Abo
  • Services:
Anzeige

Tungsten E2: Neuer PalmOS-PDA von palmOne im Anflug

Tungsten E2 mit verbessertem Display, Bluetooth und neuem Anschluss

Offenbar bringt palmOne in Kürze mit dem Tungsten E2 eine überarbeitete Version des PalmOS-PDAs Tungsten E auf den Markt. Jedenfalls tauchte jetzt Zubehör für einen Tungsten E2 auf den Seiten von Amazon.com auf. Schon längere Zeit geistern Gerüchte zum Tungsten E2 durchs Internet, so dass die wesentlichen technischen Daten bereits bekannt sind. Zudem verkündete palmOne eine Preissenkung für den Zire 31.

Sollten sich die Gerüchte um den Tungsten E2 bewahrheiten, gleicht der Neuling vom Gehäuse her dem Tungsten E. Dafür erhält der Tungsten E2 ein verbessertes Display, das bei gleicher Auflösung von 320 x 320 Pixeln nun bis zu 262.144 Farben statt den 65.536 Farben beim Tungsten E darstellt. Zudem soll die Display-Helligkeit verbessert worden sein. Als weitere wesentliche Neuerung bietet der Tungsten E2 nun Bluetooth und wurde mit einem neuen Anschluss versehen, wie er auch im Tungsten T5 sowie im PalmOS-Smartphone Treo 650 verwendet wird.

Anzeige

Ferner wird auch der Tungsten E2 mit einem nicht-flüchtigen Hauptspeicher von 32 MByte bestückt sein. Über einen SD-Card-Steckplatz lässt sich der Speicher erweitern. Den Antrieb übernimmt ein mit 200 MHz getakteter XScale-Prozessor, während im Tungsten E noch eine 126-MHz-OMAP-CPU von Texas Instruments zum Einsatz kam. Die umher schwirrenden Gerüchte besagen, dass die Akkulaufzeit verlängert wurde und als Betriebssystem PalmOS 5.4 alias Garnet verwendet wird.

Neben Amazon.com listet auch der US-Online-Shop PocketSolutions zahlreiches Zubehör zum Tungsten E2, was die baldige Ankündigung des Geräts nahe legt. Es wird vermutet, dass der Tungsten E2 bereits am kommenden Montag, dem 10. April 2005, offiziell angekündigt wird. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Offiziell gab palmOne allerdings eine Preissenkung für den Einsteiger-PDA Zire 31 bekannt. Demnach liegt der Listenpreis nun bei 129,- Euro, was eine Reduktion um 30,- Euro entspricht. Noch hat sich der Preisrutsch nicht bei allen Händlern bemerkbar gemacht, weshalb der günstigste Preis für den Zire 31 im PDA-Preisvergleich auf markt.golem.de bei 139,- Euro liegt.


eye home zur Startseite
core2 08. Apr 2005

lieferbar: Nein 124,95 sofort lieferbar Note: 1,12



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wow und....Ehm...

    sofries | 07:34

  2. Re: "Versemmelt"

    Jesper | 07:18

  3. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  4. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  5. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel