Abo
  • Services:

CHAOS verbindet Büro-PCs zum Linux-Cluster

Linux-Distribution verwandelt Desktop-PCs in openMosix-Nodes

Der australische Sicherheits-Spezialist Pure Hacking will die sehr schlanke Linux-Version namens CHAOS, mit der sich in kurzer Zeit nicht genutzte Büro-Rechner zu einem Linux-Cluster verbinden lassen, zu einem kommerziellen Produkt ausbauen. CHAOS verwandelt PCs in openMosix-Nodes und bringt dabei nur rund 6 MByte auf die Waage.

Artikel veröffentlicht am ,

Die kleine Linux-Distribution lässt sich direkt booten und verwandelt einen entsprechenden Rechner in einen openMosix-Knoten, ohne dabei die Festplatte anzutasten. Einmal gebootet läuft CHAOS komplett aus dem Speicher, d.h. die Boot-CD kann entfernt und auf einem anderen Rechner genutzt werden. Aber auch eine Verteilung über PXE ist möglich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Die von Moshe Bar entwickelte Kernel-Erweiterung openMosix erlaubt es, zahlreiche Linux-Systeme zu einem SSI-Cluster (Single System Image) zusammen zu fassen. CHAOS nutzt nun diese Erweiterung, um normale Desktop-PCs kurzfristig in Cluster-Nodes umzuwandeln, so dass ein einzelnes großes System entsteht. Spezielle Software ist auf dieses Art und Weise nicht notwendig, um von dieser Cluster-Architektur zu profitieren.

Eine erste Version von CHAOS unter der Regie von Pure Hacking soll mit der Version 1.6 in Kürze erscheinen; aktuell liegt CHAOS in der Version 1.5 vor. Die kommende Ausgabe soll im Vergleich zu früheren Versionen eine höhere Qualität bieten und besser dokumentiert sein. Das Unternehmen will die Open-Source-Software zu einem kommerziellen Werkzeug ausbauen.

Dabei unterstützt CHAOS spezielle Cluster-Distributionen wie ClusterKnoppix oder Quantian, die so zur Steuerung des CHAOS-Clusters genutzt werden können, bieten sie doch einen erheblich größeren Funktionsumfang als das kärglich ausgestattete CHAOS.

CHAOS 1.5 kann unter itsecurity.mq.edu.au/chaos heruntergeladen werden, künftige Versionen sollen unter purehacking.com/chaos zum Download bereit stehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-80%) 11,99€
  3. 2,99€
  4. (-78%) 1,11€

c1c2 09. Apr 2005

OK, erst alles lesen, dann fragen, sorry.

SH 08. Apr 2005

Für's kompilieren sollte man lieber zu DistCC [1] greifen, bei OpenMosix sind meine...

Biernot 08. Apr 2005

<°)))><


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /