Abo
  • Services:
Anzeige

CHAOS verbindet Büro-PCs zum Linux-Cluster

Linux-Distribution verwandelt Desktop-PCs in openMosix-Nodes

Der australische Sicherheits-Spezialist Pure Hacking will die sehr schlanke Linux-Version namens CHAOS, mit der sich in kurzer Zeit nicht genutzte Büro-Rechner zu einem Linux-Cluster verbinden lassen, zu einem kommerziellen Produkt ausbauen. CHAOS verwandelt PCs in openMosix-Nodes und bringt dabei nur rund 6 MByte auf die Waage.

Die kleine Linux-Distribution lässt sich direkt booten und verwandelt einen entsprechenden Rechner in einen openMosix-Knoten, ohne dabei die Festplatte anzutasten. Einmal gebootet läuft CHAOS komplett aus dem Speicher, d.h. die Boot-CD kann entfernt und auf einem anderen Rechner genutzt werden. Aber auch eine Verteilung über PXE ist möglich.

Anzeige

Die von Moshe Bar entwickelte Kernel-Erweiterung openMosix erlaubt es, zahlreiche Linux-Systeme zu einem SSI-Cluster (Single System Image) zusammen zu fassen. CHAOS nutzt nun diese Erweiterung, um normale Desktop-PCs kurzfristig in Cluster-Nodes umzuwandeln, so dass ein einzelnes großes System entsteht. Spezielle Software ist auf dieses Art und Weise nicht notwendig, um von dieser Cluster-Architektur zu profitieren.

Eine erste Version von CHAOS unter der Regie von Pure Hacking soll mit der Version 1.6 in Kürze erscheinen; aktuell liegt CHAOS in der Version 1.5 vor. Die kommende Ausgabe soll im Vergleich zu früheren Versionen eine höhere Qualität bieten und besser dokumentiert sein. Das Unternehmen will die Open-Source-Software zu einem kommerziellen Werkzeug ausbauen.

Dabei unterstützt CHAOS spezielle Cluster-Distributionen wie ClusterKnoppix oder Quantian, die so zur Steuerung des CHAOS-Clusters genutzt werden können, bieten sie doch einen erheblich größeren Funktionsumfang als das kärglich ausgestattete CHAOS.

CHAOS 1.5 kann unter itsecurity.mq.edu.au/chaos heruntergeladen werden, künftige Versionen sollen unter purehacking.com/chaos zum Download bereit stehen.


eye home zur Startseite
c1c2 09. Apr 2005

OK, erst alles lesen, dann fragen, sorry.

SH 08. Apr 2005

Für's kompilieren sollte man lieber zu DistCC [1] greifen, bei OpenMosix sind meine...

Biernot 08. Apr 2005

<°)))><



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RheinHunsrück Wasser Zweckverband, Dörth
  2. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München
  4. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 244,90€ + 5,99€ Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    JackIsBlack | 05:14

  2. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    ve2000 | 04:55

  3. Re: Migration X11 -> Wayland

    breakthewall | 04:44

  4. Re: Wow, sehr gut. Haben will.

    Köln | 04:08

  5. Re: äußerst überraschend

    Apfelbrot | 04:03


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel