Abo
  • Services:
Anzeige

Google mit Faktenrecherche und optimierter Begriffssuche

Begriffssuche nun auch mit deutschem Schlüsselwort möglich

Mit einem weiteren Schritt poliert Google seine Suchmaschine auf und will mit der Funktion Q&A eine leichte "Faktenabfrage" erlauben. Neben statistischen Angaben lassen sich darüber auch Geografiedaten sowie Fakten zu Filmen, Stars oder Elektronik abfragen. Zudem gibt Google nun einen deutschen Schlüsselbegriff für die vor zwei Tagen gestartete Begriffssuche bekannt.

Die direkt in die Google-Suche integrierte Q&A-Funktion bindet passende Ergebnisse zu "Faktenanfragen" ganz oben in der Liste der Suchergebnisse ein und gibt natürlich den Link zu der Quelle an. Dadurch will Google den Zugriff auf derartige Daten deutlich erleichtern. Die Faktenabfrage kennt beliebige Geografiedaten wie etwa Hauptstädte, die Einwohnerzahl oder die genutzte Währung diverser Länder und informiert darüber.

Anzeige

Google versteht dazu Satzfragmente, die man in das Google-Suchfeld eingibt, so dass man durch die Abfrage "population of Germany" erfährt, wie viele Menschen derzeit in der Bundesrepublik leben. Außerdem lassen sich über Q&A Angaben zu Stars, Musikern, Schauspielern sowie Filmen finden. Aber auch Astronomiedaten oder Elektronikfakten werden von Q&A abgedeckt und lassen sich darüber abfragen.

Google gibt an, dass die Suchmaschine nun gezielt nach solchen Informationen fahndet, um diese den Nutzern möglichst bequem präsentieren zu können. Allerdings steht Q&A derzeit nur für englischsprachige Anfragen zur Verfügung. Außerdem soll die Funktion noch stark ausgebaut werden, man stehe noch am Anfang, betont Jonathan Betz, der Tech Lead von Google Q&A, und wolle die Möglichkeiten kontinuierlich erweitern.

Obgleich Google seine Begriffssuche bereits seit zwei Tagen auch in deutscher Sprache anbietet, fehlten bislang Angaben dazu, mit welchem deutschen Schlüsselbegriff die Begriffsrecherche gestartet wird. Neben dem englischsprachigen Schlüsselwort "define" lassen sich auch über das deutsche Pendant "definiere" Begriffe oder Fachwörter erklären.


eye home zur Startseite
Chaoswind 08. Apr 2005

Ah, danke. Manchmal uebersieht man wirklich das offensichtlichste ^_^;;

FIAE 08. Apr 2005

mir gefällt die neue Funktion jedenfalls. Da ich mich gerade auf meine Abschlussprüfung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Neues Feature in iOS11

    iCmdr | 04:05

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 03:52

  3. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    Greys0n | 03:48

  4. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Greys0n | 03:46

  5. Re: Armes Deutschland

    medium_quelle | 03:36


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel