Infineon trennt sich vom Bereich optische Netzwerke

Exar übernimmt das Geschäft

Infineon und die Exar Corporation haben einen Vertrag unterzeichnet, nachdem Exar einen wesentlichen Teil der "Optischen Netzwerk"-Aktivitäten von Infineon erwerben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Entsprechend der Vereinbarung wird die Transaktion Vermögenswerte im Bereich der Multi-Bitraten-TDM-Framer-Produkte, Fiber Channel über SONET/SDH, Resilient Packet Ring (RPR) und geistiges Eigentum für die Datenübertragung über SONET umfassen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
Detailsuche

Die derzeit verfügbaren Ethernet-über-SONET-Produkte der MetroMapper-Familie verbleiben im Produktportfolio von Infineon, um eine uneingeschränkte Unterstützung der Kunden zu gewährleisten.

"Im Anschluss an den Verkauf eines wesentlichen Teils unserer Glasfaser- Aktivitäten ist der Verkauf der Optischen Netzwerke ein weiterer Schritt, um uns auf das Kerngeschäft im Bereich der drahtlosen Kommunikation und Breitbandzugangsnetze weiter zu fokussieren", sagte Loh Kin Wah, Mitglied des Vorstandes von Infineon. "In Exar haben wir ein exzellentes Unternehmen gefunden, das unsere Kunden weiterhin gut betreuen wird."

Bereits im Januar 2005 hatte Infineon sich von Teilen seines Glasfasergeschäftes getrennt und an die Finisar Corporation verkauft. Basierend auf dem Schlusskurs vom 21. Januar 2005 hatt die Transaktion einen Wert von knapp 50 Millionen US Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

JudgeDredd 08. Apr 2005

dem kann ich nur zustimmen - infineon ist am ende . aber wenn es nach mir gehen würde...

JudgeDredd 08. Apr 2005

nach der vernichtenden schlappe vor gericht , die sich auch mit jahrelanger...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /