Abo
  • Services:

Mandrake + Conectiva = Mandriva

Neuer Name nach der Übernahme von Conectiva

Man habe das Für und Wider einige Wochen sorgfältig abgewogen und sich schließlich dazu entschieden, Mandrakesoft in "Mandriva" umzubenennen, gab Mandrake heute bekannt. Was wie ein verspäteter Aprilscherz anmutet, scheint ernst gemeint zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Namensänderung betrifft das Unternehmen mit allen Produkten und ist weltweit gültig. Das Management des Unternehmens führt zwei Gründe für die Umbenennung an: Zum einen sei durch den Zusammenschluss von Mandrakesoft und Conectiva ein neues Unternehmen entstanden, das mit dem neuen Namen seine globale Präsenz unterstreichen will. Zum anderen, und das dürfte wohl der wesentliche Grund sein, schwelt seit Jahren ein Marken-Rechtsstreit zwischen Mandrakesoft und der Hearst Corporation. Dieser habe mittlerweile einen Punkt erreicht, "an dem es für uns vernünftiger ist, vorwärts zu gehen anstatt abzuwarten", so Mandriva. "Durch die Änderung des Namens werfen wir den rechtlichen Ballast ab, der mit dem Namen Mandrakesoft verbunden ist und können uns wieder auf das für uns Wichtige konzentrieren: die Entwicklung und den Vertrieb führender Technologie und großartiger Lösungen sowohl für unsere Geschäftskunden als auch für die Community unserer User."

Mandriva ist nicht nur der neue Name des Unternehmens, auch die Produkte hören auf den neuen Namen. So wird aus Mandrake Linux nun Mandriva Linux. Auch die von diesem Namen abstammenden Erweiterungen ändern sich entsprechend in Mandriva Club, Mandriva Store, Mandriva Expert und so weiter.



Anzeige
Hardware-Angebote

Kein Kostverächter 08. Apr 2005

Put da diska in ya diskdriva copy da fila on ya harddriva then installa da printadriva...

AnonymousCoward 08. Apr 2005

n.T.! ;)

Peter Fischer 08. Apr 2005

Oder auch DrakeCon ... wobei man das auch mit dem alljährlichen Treffen der Dungeons...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /