Edel-Handy Nokia 8800 in Stahlgehäuse mit Schiebemechanismus

Tri-Band-Handy Nokia 8800 mit Bluetooth, MP3-Player und SVGA-Kamera

Mit dem Nokia 8800 haben die Finnen ein Handy vorgestellt, das in einem Gehäuse aus Edelstahl und Kunstharz steckt und über einen Schiebemechanismus verfügt, womit die Handy-Klaviatur freigelegt werden kann. Das Tri-Band-Handy beherrscht Bluetooth und verfügt über einen eingebauten MP3-Player samt UKW-Radio sowie eine SVGA-Digitalkamera.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 8800
Nokia 8800
Die im Nokia 8800 integrierte Kamera liefert eine Auflösung von 800 x 600 Bildpunkten und kann auch zur Aufzeichnung von Videoclips eingesetzt werden. Das TFT-Display mit einer Auflösung von 208 x 208 Bildpunkten bei bis zu 262.144 Farben wird durch ein speziell verstärktes Glas vor Kratzern geschützt, wie man es von Luxusuhren her kennt, verspricht Nokia.

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d)
    TREND Service GmbH, Wuppertal
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
Detailsuche

Nokia 8800
Nokia 8800
Das Tri-Band-Handy unterstützt die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz, GPRS der Klasse 8, HSCSD der Klasse 4 und auch EDGE der Klasse 8. Neben Bluetooth samt Bluetooth SIM-Access-Profile ist auch eine Infrarotschnittstelle in das 107 x 45 x 16,5 mm messende Mobiltelefon integriert.

Nokia 8800
Nokia 8800
Besonders stolz zeigt sich Nokia darüber, dass mit dem Gerät Klingel- und Signaltöne mitgeliefert werden, die vom Keyboarder Ryuichi Sakamoto stammen, einem Mitglied des japanischen Musiktrios Yellow Magic Orchestra. Für die Wiedergabe von Musik über den eingebauten MP3-Player verfügt das Gerät über 64 MByte Speicher; einen Erweiterungssteckplatz gibt es leider nicht.

Nokia 8800
Nokia 8800
Zu den weiteren Leistungsdaten gehören ein XHTML-Browser, ein UKW-Radio, Java MIDP 2.0, MMS-Unterstützung, ein E-Mail-Client, ein Instant-Messenger sowie eine Freisprechfunktion. Das 134 Gramm wiegende Mobiltelefon liefert mit einer Akkuladung leider nur eine schwache Sprechzeit von lediglich drei Stunden und soll im Bereitschaftsmodus rund 8 Tage durchhalten.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Nokia 8800 soll im zweiten Quartal 2005 zum Preis von 870,- Euro auf den Markt kommen. Die Preisangabe versteht sich ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jenni 01. Jan 2007

aGentlaw 29. Jan 2006

Habe das 8800 heute den 3.Tag - ein absolutes VOLLBRETT!!!

mbeierle 29. Sep 2005

es ist ein schönes gerät - wen interessiert den preis?

Tom.00 22. Jul 2005

ich kann mir ihr preis nicht vorstellen da bei nokia originler preis beträgt 1000.-€

nonokii 16. Jun 2005

Warum sollte man eine Digicam kaufen wenn hier schon eine drin ist? Also eigentlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /