Abo
  • IT-Karriere:

Yahoo sponsert Wikipedia

Wikipedia wird in Yahoo-Suche integriert

Yahoo wird der gemeinnützigen Wikimedia Foundation unter die Arme greifen und für deren freie Enzyklopädie Wikipedia Hardware und Support bereit stellen. Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Wikimedia mit Yahoo-Konkurrent Google verhandelt. Zudem wird die Wikipedia in Yahoos Suchmaschine integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Künftig sollen die Inhalte der Wikipedia in den nächsten Wochen in die Yahoo-Suche integriert werden und dort über spezielle Shortcuts erreichbar sein, wie sie Yahoo schon für andere Bereiche anbietet. Damit werden die Funde in der Wikipedia direkt über den übrigen Suchergebnissen gelistet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main

Für Wikipedia-Gründer Jimmy Wales bedeutet die Kooperation mit Yahoo vor allem die Möglichkeit, die Erschließung neuer Zielgruppen. Zudem verweist er darauf, dass Yahoo schon seit längerer Zeit zu den Unterstützern der Wikipedia zählt. Eine Gefahr für die Unabhängigkeit der Wikipedia sieht er in der Unterstützung durch Yahoo nicht, auch weiterhin sei man frei in der Entscheidung, mit wem man kooperieren wolle.

Wikipedia musste wiederholt dem großen Wachstum Tribut zollen, denn die Server waren trotz andauernder Aufstockung der Kapazitäten dem Ansturm wiederholt nicht gewachsen und reagierten nur träge. Ein Stromausfall in dem Rechenzentrum, das auch die Wikipedia beherbergt, hatte das Projekt für einige Tage ganz in die Knie gezwungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 4,32€
  4. 32,99€

Ozzy - alt 08. Apr 2005

Glaubst Du an den Weihnachtsmann?

iggy 07. Apr 2005

Ach so

ollyy 07. Apr 2005

gebt mal bei google ein: definiere yahoo

lilili 07. Apr 2005

... nun kann die Entwicklung dieser hervorragenden freien Sache weitergehen und bleibt...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /