Abo
  • Services:

CherryOS darf nicht als Open-Source-Projekt erscheinen

Maui-X-Stream-Homepage verkündet CherryOS als Open-Source-Projekt

Auf direkte Nachfrage von Golem.de hat der Anbieter des Mac-Emulators CherryOS keinerlei Auskünfte dazu erteilt, warum die CherryOS-Webseiten nicht mehr erreichbar sind. Stattdessen prangt nun auf der CherryOS-Homepage überraschend ein Hinweis, wonach der Anbieter CherryOS in Kürze als Open-Source-Programm veröffentlichen will. Allerdings fehlt ihm die notwendige Genehmigung dafür.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der CherryOS-Homepage ist beschönigend die Rede davon, dass CherryOS "wegen überwältigender Nachfrage" als Open Source veröffentlicht werden soll. Als Starttermin gibt die Firma Maui-X Stream den 1. Mai 2005 an. Keine Rede ist hingegen von den Plagiatsvorwürfen, wonach CherryOS widerrechtlich Quellcode von Open-Source-Software enthalte.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

So wurden Programmteile aus dem Open-Source-Projekt PearPC widerrechtlich in CherryOS verwendet, lautet der Vorwurf der Entwickler von PearPC. Da CherryOS nach Ansicht der PearPC-Macher mehrfach gegen die GPL verstoßen habe, wurde dem Anbieter von CherryOS jedwedes Recht entzogen, den von Daniel Foesch entwickelten Programmcode aus PearPC zu verwenden - ganz gleich, ob CherryOS kommerziell oder als Open-Source-Projekt angeboten wird. Eine ausführliche Analyse zu den identischen Code-Teilen in PearPC und CherryOS findet man hier.

Demnach erscheint die Ankündigung von Maui-X Stream, CherryOS als Open-Source-Projekt zu veröffentlichen, lediglich als ein hilfloser Rettungsversuch, dem voraussichtlich kein Erfolg beschieden ist. Ungeklärt ist derzeit zudem, was mit den Käufern geschieht, die CherryOS für 49,99 US-Dollar respektive seit Kurzem für 99,95 US-Dollar gekauft haben.

Auf jeden Fall gesteht Maui-X Stream mit der Open-Souce-Ankündigung indirekt den Quellcode-Diebstahl ein, denn ansonsten gäbe es keinen ersichtlichen Grund, CherryOS urplötzlich - nach einer jüngst erfolgten, drastischen Preiserhöhung - als Open-Source-Projekt zu veröffentlichen.

Wie am gestrigen 6. April 2005 außerdem bekannt wurde, sollen auch die beiden Produkte V30Encoder sowie V30Live widerrechtlich Programmcode diverser Open-Source-Projekte enthalten. Demnach findet sich der Quellcode von XviD, Mplayerc, FileDropListCtrl, DEFLATE, Inflate, JOrbis sowie LAME in den Produkten von Maui-X Stream. Wie es um die Zukunft der beiden Produkte bestellt ist, ist derzeit nicht bekannt.

Einen umfassenden Überblick über die bisherigen Geschehnisse rund um CherryOS gibt der Artikel "Kostenpflichtiger Mac-Emulator CherryOS vor dem Aus?" auf Golem.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  4. 59,79€ inkl. Rabatt

Buffalo 08. Apr 2005

Das ist zwar eine komplett andere Frage als hier gestellt war, aber zugegeben ein sehr...

Mitsch 07. Apr 2005

Na wenn man sich bei sovielen Uhren nicht mal verhebt ;) Nein mal im Ernst, das war...

Mitsch 07. Apr 2005

Aber sicher kann er das.Er muss nur auf die Downloadversion warten, aus der die...

Alien 07. Apr 2005

Mal ein paar zusätzliche Info: "Jim Kartes is the president of Maui-X Stream. He and...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /