Rasende Wookiees in Star Wars Galaxies

Vom Film zum Spiel mit "Episode III Rage of the Wookiees"

Mit der kostenpflichtigen Erweiterung "Episode III Rage of the Wookiees" sollen Fans des Online-Rollenspiels Star Wars Galaxies erstmals auch den Heimatplaneten der Wookiees besuchen und dort Abenteuer erleben können. Der Zusatz Episode III kommt zudem nicht von ungefähr, denn die Erweiterung lockt mit Inhalten aus dem Mitte Mai 2005 anlaufenden Kinofilm "Star Wars Episode III: Die Rache der Sith".

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Star War Galaxies wird mit "Rage of the Wookiees" um den Wookiee-Heimatplaneten Kashyyyk als neue Abenteuer- und Raumflugzone erweitert. Die Entwickler versprechen über 100 mit Hintergrundgeschichte aufwartende Kashyyyk-Abenteueraufgaben, nicht nur für "wandelnde Bettvorleger", wie Prinzessin Leia Organa die Wookiees in Episode IV spöttisch bezeichnete.

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP Solution Architect (m/w/d) Beschaffungslogistik unter SAP S / 4HANA
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Robotik
    J. Schmalz GmbH, Glatten
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Spieler können den Wookiees entweder im Kampf gegen vom Imperium unterstützte Sklavenjäger beistehen oder auf Seiten der Imperialen die aufflammende Rebellion eindämmen. Zu den verschiedenen interessanten Gebieten und Abenteuer-Zonen sollen Wookiee-Baumhaus-Städte, trandoschanische Sklavenlager und die Safari-Ländereien der wohlhabenden Rodians zählen.

Screenshot #3
Screenshot #3
In Verbindung mit der Raumflug-Erweiterung Jump to Lightspeed bringt Rage of the Wookiees neue, vom Film Episode III inspirierte Raumschiffe mit sich, darunter auch Anakins Jedi-Starfighter-Model. Waghalsige Raumpiloten sollen in neuen Schürfmissionen neue Rohstoffe für auf den Planeten verbleibende Handwerker finden und Piratengrüppchen aufmischen können.

Screenshot #4
Screenshot #4
Fans von kybernetischen Körperteilen werden mit der Wookiee-Erweiterung ebenfalls Neues präsentiert bekommen - die Entwickler versprechen neue Spezialfertigkeiten und Kampfkraftverbesserungen. Generell soll das Kämpfen in Star Wars Galaxies mit Rage of the Wookiees überarbeitet werden - das neue Kampfsystem beinhaltet neue Waffen, neue Rüstungen, neue Effekte und ein neues Nutzer-Interface.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
  2. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vorbestellt werden kann Episode III Rage of the Wookiees laut Sony Online Entertainment bereits ab Anfang April 2005. Die Erweiterung steht ab 5. Mai 2005 für rund 25,- US-Dollar als kostenpflichtiger Download zur Verfügung und enthält auch das zum Spielen benötigte Jump to Lightspeed. Fast drei Wochen später, kurz nach dem Start des Films, soll dann Rage of the Wookiees auch als Paket in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Artikel
  1. Luca-App und Papier: Polizei fragte Corona-Kontaktdaten in 100 Fällen ab
    Luca-App und Papier
    Polizei fragte Corona-Kontaktdaten in 100 Fällen ab

    Mehr als 500 Personen sollen von den Polizei-Abfragen von Corona-Gästelisten betroffen sein. Manche Fälle waren definitiv rechtswidrig.

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Project Iris: Google Headset soll AR unterstützen
    Project Iris
    Google Headset soll AR unterstützen

    Insidern zufolge soll Google an einem AR-Headset arbeiten: Project Iris soll einige Inhalte remote rendern und aus der Cloud laden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /