Abo
  • Services:

Dimitri - Mit Peter Molyneux das eigene Leben nachspielen

Nach Heldensimulation nun Selbstsimulation

Über das vom britischen Entwicklerstudio Lionhead geplante Spiel mit Projektnamen "Dimitri" war bisher nichts bekannt, nur ein mysteriöses Logo wurde gesichtet. In einem Interview mit Computer & Videogames gab Lionhead-Gründer Peter Molyneux nun bekannt, was dahinter steckt - und schafft es dabei erneut, mit einem interessanten Konzept zu faszinieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es ist ein Spiel über... Dich. Es erlaubt jedem Spieler das eigene Leben neu zu erleben, ihr ganzes individuelles Leben. Das ist ein sehr ambitioniertes Konzept", so Molyneux geheimnisvoll gegenüber C&VG. Mehr wurde nicht verraten, es klingt aber so, als seien die bisherigen Molyneux-Spiele nur der Einstieg gewesen - vom Gottspielen mit Populous und Black & White über die Heldensimulation Fable bis hin zur Selbstsimulation bei Dimitri.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Bei Fable wurde im Vorfeld vieles versprochen - es wurde letztlich ein erfolgreiches Spiel, das aber zumindest auf der Xbox bei weitem nicht die von Molyneux versprochene Vielseitigkeit und Flexibilität bietet. Diesmal scheint Lionhead vorsichtiger zu sein, denn mehr als das zitierte ist bisher nicht zu erfahren und so darf man bis zum nächsten Info-Häppchen rätseln, wie Molyneux und sein Team die Idee umsetzen werden und wie viel Spaß es eigentlich machen kann, das eigene Leben noch einmal auf dem Bildschirm zu leben.

Für welche Plattformen Dimitri erscheinen wird, ist also ebensowenig bekannt, wie ein möglicher Termin.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Raitsun 26. Jan 2006

na, ich bin mir fast sicher dasses ne Ego-Perspektive bekommt... passt besser zum...

FiFaFuckie 09. Apr 2005

sehts doch ma positiv das wird bestimmt nicht son 2d mist :P

ICH 08. Apr 2005

wie naiv kann man sein? Ich meine; Hast du schon mal Kontakt mit den "echten" CS...

Daggett 07. Apr 2005

Uff, wenn ich all die fehler in meinem versoffenen und verkifften leben nochmal machen...

test 07. Apr 2005

Dimitri? muhahaha


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /