Abo
  • Services:

Dimitri - Mit Peter Molyneux das eigene Leben nachspielen

Nach Heldensimulation nun Selbstsimulation

Über das vom britischen Entwicklerstudio Lionhead geplante Spiel mit Projektnamen "Dimitri" war bisher nichts bekannt, nur ein mysteriöses Logo wurde gesichtet. In einem Interview mit Computer & Videogames gab Lionhead-Gründer Peter Molyneux nun bekannt, was dahinter steckt - und schafft es dabei erneut, mit einem interessanten Konzept zu faszinieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es ist ein Spiel über... Dich. Es erlaubt jedem Spieler das eigene Leben neu zu erleben, ihr ganzes individuelles Leben. Das ist ein sehr ambitioniertes Konzept", so Molyneux geheimnisvoll gegenüber C&VG. Mehr wurde nicht verraten, es klingt aber so, als seien die bisherigen Molyneux-Spiele nur der Einstieg gewesen - vom Gottspielen mit Populous und Black & White über die Heldensimulation Fable bis hin zur Selbstsimulation bei Dimitri.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Bei Fable wurde im Vorfeld vieles versprochen - es wurde letztlich ein erfolgreiches Spiel, das aber zumindest auf der Xbox bei weitem nicht die von Molyneux versprochene Vielseitigkeit und Flexibilität bietet. Diesmal scheint Lionhead vorsichtiger zu sein, denn mehr als das zitierte ist bisher nicht zu erfahren und so darf man bis zum nächsten Info-Häppchen rätseln, wie Molyneux und sein Team die Idee umsetzen werden und wie viel Spaß es eigentlich machen kann, das eigene Leben noch einmal auf dem Bildschirm zu leben.

Für welche Plattformen Dimitri erscheinen wird, ist also ebensowenig bekannt, wie ein möglicher Termin.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. ab 225€
  3. 206,89€

Raitsun 26. Jan 2006

na, ich bin mir fast sicher dasses ne Ego-Perspektive bekommt... passt besser zum...

FiFaFuckie 09. Apr 2005

sehts doch ma positiv das wird bestimmt nicht son 2d mist :P

ICH 08. Apr 2005

wie naiv kann man sein? Ich meine; Hast du schon mal Kontakt mit den "echten" CS...

Daggett 07. Apr 2005

Uff, wenn ich all die fehler in meinem versoffenen und verkifften leben nochmal machen...

test 07. Apr 2005

Dimitri? muhahaha


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /