Abo
  • Services:

IGDA bildet Interessensgruppe für Handy-Spielentwickler

... und sucht Mitglieder für die eigens geschaffene "Mobile-SIG"

Mit einer eigens gegründeten Interessensgruppe für Entwickler von Handy-Spielen will die International Game Developers Association (IGDA) auf das Wachstum der Sparte reagieren. Nun sucht die IGDA Mitglieder für ihre "Mobile Game Development Special Interest Group", kurz Mobile-SIG, mit der eine unabhängige Wissensquelle für die Entwickler geschaffen werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mobile-SIG soll zudem als objektive Stimme für Entwickler, Publisher, Forscher und Vertreiber von mobilen Spielen auftreten sowie eine Basis für die Zusammenarbeit legen. "Die Mobile-SIG wird als zentrale Quelle für Diskussion der einzigartigen Möglichkeiten und Anforderungen von Handyspielen dienen", betont Kurt Uhlir, Vorsitzender der Mobile-SIG und selbst als Selbständiger im Markt tätigt. "Alle Mitglieder der Handyspiel-Wertschöpfungskette müssen anfangen, sich über Kundenwünsche, technische Beschränkungen, wirtschaftliche Möglichkeiten, Technik aus verwandten Bereichen und neuen Interaktionsmodellen für die Nutzer auszutauschen."

Stellenmarkt
  1. Abbott Informatics Germany GmbH, Witten
  2. Helmsauer IT Solutions GmbH, Nürnberg

In den nächsten Monaten plant die Mobile-SIG ein eigenes Online-Magazin herauszubringen, das über erfolgreiche Spieleinführungen, die Vermarktung von Spielen sowie in aktuellen Projekten erfahrenen Chancen und Herausforderungen berichtet. Außerdem sollen bereits - unter Aufsicht vom Screentoons-Executive-Producer Karthik Swaminathan - einige White Papers zu neuen Technologien, Wertschöpfungsketten-Beziehungen und die Unterschiede zwischen PC-/Videospiel- und Handyspiel-Entwicklerstudios in Arbeit sein.

Mehr zur Mobile-SIG findet sich online unter igda.org/mobile. Die IGDA ist eine gemeinnützige Interessenvereinigung für die Spielebranche.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,99€

Jockel 23. Jun 2005

Bitte, bitte! Nennen Sie es eine Interessengruppe, wie es bis vor vielleicht fünfzehn...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /