• IT-Karriere:
  • Services:

IGDA bildet Interessensgruppe für Handy-Spielentwickler

... und sucht Mitglieder für die eigens geschaffene "Mobile-SIG"

Mit einer eigens gegründeten Interessensgruppe für Entwickler von Handy-Spielen will die International Game Developers Association (IGDA) auf das Wachstum der Sparte reagieren. Nun sucht die IGDA Mitglieder für ihre "Mobile Game Development Special Interest Group", kurz Mobile-SIG, mit der eine unabhängige Wissensquelle für die Entwickler geschaffen werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mobile-SIG soll zudem als objektive Stimme für Entwickler, Publisher, Forscher und Vertreiber von mobilen Spielen auftreten sowie eine Basis für die Zusammenarbeit legen. "Die Mobile-SIG wird als zentrale Quelle für Diskussion der einzigartigen Möglichkeiten und Anforderungen von Handyspielen dienen", betont Kurt Uhlir, Vorsitzender der Mobile-SIG und selbst als Selbständiger im Markt tätigt. "Alle Mitglieder der Handyspiel-Wertschöpfungskette müssen anfangen, sich über Kundenwünsche, technische Beschränkungen, wirtschaftliche Möglichkeiten, Technik aus verwandten Bereichen und neuen Interaktionsmodellen für die Nutzer auszutauschen."

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Göppingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Kassel

In den nächsten Monaten plant die Mobile-SIG ein eigenes Online-Magazin herauszubringen, das über erfolgreiche Spieleinführungen, die Vermarktung von Spielen sowie in aktuellen Projekten erfahrenen Chancen und Herausforderungen berichtet. Außerdem sollen bereits - unter Aufsicht vom Screentoons-Executive-Producer Karthik Swaminathan - einige White Papers zu neuen Technologien, Wertschöpfungsketten-Beziehungen und die Unterschiede zwischen PC-/Videospiel- und Handyspiel-Entwicklerstudios in Arbeit sein.

Mehr zur Mobile-SIG findet sich online unter igda.org/mobile. Die IGDA ist eine gemeinnützige Interessenvereinigung für die Spielebranche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Jockel 23. Jun 2005

Bitte, bitte! Nennen Sie es eine Interessengruppe, wie es bis vor vielleicht fünfzehn...


Folgen Sie uns
       


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /