• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Nibiru - Neues Adventure der Black-Mirror-Macher

Klassisches Adventure für Einsteiger

Mit dem düsteren Abenteuer "Black Mirror" machten die tschechischen Entwickler von Unknown Identity im letzten Jahr unter Adventure-Freunden auf sich aufmerksam, mit "Nibiru" steht nun bereits das nächste Spiel des Teams in den Läden - herausgebracht mal wieder vom stark auf Point&Click-Titel fokussierenden Publisher dtp.

Artikel veröffentlicht am ,

Nibiru (PC)
Nibiru (PC)
Die Story des Spiels - da macht auch dtp keinen Hehl daraus - könnte genauso gut auch das Script eines neuen Indiana-Jones-Films sein: Der junge Archäologie-Student Martin Holan wird von seinem Onkel nach Prag gerufen, um dort einen erst kürzlich entdeckten Tunnel aus dem Zweiten Weltkrieg zu untersuchen. Alles deutet darauf hin, dass dieser Tunnel während des Zweiten Weltkrieges von den Nazis angelegt wurde - weil diese auf der Suche nach dem ominösen zwölften Planeten mit Namen "Ni-Bi-Ru" waren.

Inhalt:
  1. Spieletest: Nibiru - Neues Adventure der Black-Mirror-Macher
  2. Spieletest: Nibiru - Neues Adventure der Black-Mirror-Macher

Nibiru (PC)
Nibiru (PC)
Als Holan versucht, weitere Informationen über den Planeten und die mit ihm verbundene Macht in Erfahrung zu bringen, entwickelt sich das Ganze schnell zu einem Wettlauf um Leben und Tod: Eine Ansprechpartnerin, die Nolan eigentlich wichtige Informationen geben soll, wird ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Und auch Nolan selbst sieht sich plötzlich verfolgt und unter gehörigem Zeitdruck.

Nibiru ist, was die Bedienung angeht, ein typisches klassisches Adventure: Per Maus schickt man Nolan durch die hübsch anzusehenden Areale, sammelt Informationen ein, kombiniert diese und löst so ein kleines Rätsel nach dem anderen. Per Druck auf die Tab-Taste lassen sich alle Ausgänge einer Szenerie schnell anzeigen, was für eine bessere Übersicht sorgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Nibiru - Neues Adventure der Black-Mirror-Macher 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 71,71€
  2. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  3. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  4. 139,99€

<Sparkplug> 11. Apr 2005

du meinst sowas wie das orginale dragon lair oder space ace? das fand ich genial!

ck (Golem.de) 11. Apr 2005

Hehe, hier gehts um Mythisches und Sagen, darin wurden Mond und Sonne offenbar...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /