• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Nibiru - Neues Adventure der Black-Mirror-Macher

Nibiru (PC)
Nibiru (PC)
Nibiru richtet sich klar an Adventure-Einsteiger: Die meist logischen Puzzles sind relativ einfach, das Sortieren und Neuanordnen von Symbolen, Schieberätsel oder Weitergeben von Objekten an bestimmte Personen lässt einen kaum länger an einer Stelle hängen bleiben. Eben das sorgt allerdings auch dafür, dass Nibiru ein recht kurzes Vergnügen ist - viel mehr als zwölf Stunden werden nicht benötigt, um dem Geheimnis des zwölften Planeten auf die Spur zu kommen.

Stellenmarkt
  1. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Nibiru (PC)
Nibiru (PC)
Atmosphärisch ist Nibiru leider nicht so gut gelungen wie Black Mirror: Die grundsätzliche Story überzeugt zwar, im Spielverlauf gibt es aber zahlreiche Längen, die keine richtige Spannung aufkommen lassen wollen und den eigentlich bestehenden Zeitdruck kaum vermitteln. Zudem bleiben die Charaktere merkwürdig blass - eine gerade bei Adventures wichtige Identifikation mit der Hauptfigur oder zumindest große Sympathie will sich einfach nicht einstellen, da man schlicht zu wenig erfährt.

Da hilft auch die einmal mehr von dtp gewohnte gute Synchronisation nicht weiter. Es reicht eben nicht, dass Matthias Hinze - in vielen Spielfilmen die deutsche Stimme von US-Schauspieler Matt Damon - dem Helden seine Stimme leiht, um aus einer wenig spannenden Figur einen echten Helden zu machen. Überhaupt sind die Dialoge meist recht kurz, ausufernde Gespräche gibt es kaum - was einige freuen, Anhänger komplexer Geschichten aber eher stören dürfte.

Nibiru (PC)
Nibiru (PC)
Die Hintergründe in einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln sind - wie bereits angesprochen - sehr hübsch anzusehen, die Animationen der 3D-Charaktere hingegen wirken stellenweise recht ungelenk und hölzern. Angesichts der Zeit, die die Entwickler zwischen Black Mirror und Nibiru hatten, wäre da doch etwas mehr zu erwarten gewesen.

Nibiru ist für PC bereits im Handel erhältlich. Der Preis liegt bei knapp 40,- Euro, die USK hat den Titel ab 12 Jahren freigegeben.

Fazit:
Wer eine deutliche Steigerung gegenüber dem gelungenen Black Mirror erwartet hatte, sieht sich leider getäuscht: Nibiru ist kein neues Meisterstück der tschechischen Entwickler Unknown Identity geworden, sondern im Gegenteil in vielen Belangen deutlich schwächer. Über die hölzernen Animationen lässt sich hinwegsehen, die Längen in der Story, die teils etwas zu typischen Rätsel und der blass agierende Haupt-Charakter enttäuschen allerdings schon etwas. Mehr als ein solides Abenteuer, um die Wartezeit auf kommende potenzielle Highlights wie Runaway 2 zu überbrücken, ist das ganze leider nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Nibiru - Neues Adventure der Black-Mirror-Macher
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 25,99€
  3. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  4. 6,50€

<Sparkplug> 11. Apr 2005

du meinst sowas wie das orginale dragon lair oder space ace? das fand ich genial!

ck (Golem.de) 11. Apr 2005

Hehe, hier gehts um Mythisches und Sagen, darin wurden Mond und Sonne offenbar...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /