Abo
  • Services:

OpenOffice.org 2.0 mit verbessertem PDF-Export

Neue Funktionen und mehr Einstellmöglichkeiten bei der PDF-Erzeugung

Die Open-Source-Suite OpenOffice.org 2.0, die als Beta-Version zum Download zur Verfügung steht, bringt einen deutlich verbesserten PDF-Export mit. Bietet die aktuelle Version 1.1.4 bereits die Möglichkeit, PDFs in drei unterschiedlichen Qualitätsstufen zu erzeugen, so wird es in OpenOffice.org 2.0 feinere Einstellmöglichkeiten in Prozentangaben bei der Komprimierung geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Mit der Beta-Version ist es außerdem möglich, PDF-Dokumente mit Hyperlinks zu erzeugen. Die Links können ins Internet zeigen oder auf andere Bereiche im Dokument verweisen. "Der PDF-Export ist ein Highlight und dieses Hyperlink-Feature wurde von vielen Anwendern gewünscht", so die Entwickler. Außerdem werden beim Export die Notizen aus einem Dokument in die PDF-Datei übernommen. Als weitere Neuerung lassen sich nun auch Lesezeichen mit dem PDF-Export verarbeiten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Screenshot #2
Screenshot #2
Der PDF-Export in OpenOffice.org 2.0 erhält ferner neue Einstellungen für die Komprimierung von JPEG-Dateien. In den Vorversionen hat man nur die Wahl zwischen drei verschiedenen DCT-Kompressionsstufen, während man künftig JPEG-Bilder wahlweise mit DCT-Kompression oder per verlustlosem LZW komprimiert. Entscheidet man sich für die DCT-Kompression, lässt sich diese in beliebigen Prozentangaben festlegen. In der Standardkonfiguration erstellt OpenOffice.org 2.0 PDF-Dokumente mit einer JPEG-Kompression von 90 Prozent, was die Dateigröße im Vergleich zu den Vorversionen vergrößert.

Screenshot #3
Screenshot #3
Eine Übersicht zu den neuen PDF-Funktionen in OpenOffice.org 2.0 findet sich in einem OpenOffice.org-Dokument. Die betreffenden Verbesserungen wird es natürlich auch in der kommenden StarOffice-Version 8.0 geben. Ein dreiseitiger Artikel auf Golem.de beschreibt ausführlich weitere Neuerungen in OpenOffice.org 2.0.

OpenOffice.org 2.0 Beta kann man auf der deutschsprachigen Homepage herunterladen. Wer die aktuelle Entwickler-Version (1.9.xx) testen möchte, findet diese hier, eine deutsche Variante liegt auf dem Server ftp.linux.cz. Die finale OpenOffice.org-Version 2.0 ist für Mai respektive Juni 2005 angekündigt. [von Rolf Meyer]



Anzeige
Top-Angebote
  1. 109,99€
  2. 139,99€
  3. 158,80€
  4. 89,99€

JuRo 04. Nov 2005

Hallo zusammen,kann mir jemand sagen, wie ich bie dr PD Erstellung aus OO 2.0 Schriften...

NoM$ 01. Okt 2005

Für Leute ohne Hirn und wenig EDV-Verständnis in Microdoof eine gute Alternative. Ein...

Sarto 27. Sep 2005

Das habe ich zwar erst recht spät entdeckt, aber dankend angenommen: nun kann man mit...

Kelvan 08. Aug 2005

lol, bei mir in der Firma muss man Firefox verwenden

dsporer 09. Apr 2005

msoffice wie openoffice - ist doch alles der gleiche käse. intuitiv bedienbar nur für...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /