Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Splinter Cell Chaos Theory - Agent mit Messer

Screenshot (PC)
Screenshot (PC)
Von der Grafikpracht profitieren derzeit vor allem Besitzer eines Highend-PCs mit Nvidia-Grafikkarte der GeForce-6xxx-Serie: Die Shader-3.0-Unterstützung lässt ATI-Karten bewusst im Regen stehen, denn es gibt als Ausweg nur einen Shader-1.1-Modus ohne die für hübsche Ausleuchtung sorgenden High-Dynamic-Range-Lichteffekte. Die sichtbaren Qualitätsunterschiede sind zwar nicht sehr groß, aber vorhanden und wären mit einer Unterstützung für das Shader Model 2.x wohl zu vermeiden gewesen. Bei den Konsolen-Versionen - bisher lagen uns Xbox- und Playstation-2-Fassungen vor - gewinnt die Xbox klar. Die Level besitzen deutlich höher aufgelöste und schickere Texturen, Ladezeiten sind kürzer und Ruckler seltener.

Screenshot (PC)
Screenshot (PC)
Schon der Vorgänger Pandora Tomorrow wartete mit dem spannenden Vs-Modus auf, der auch jetzt wieder enthalten ist und Spieler gegeneinander antreten lässt. Wirklich neu und gut gelungen ist dafür aber die Koop-Option (sowohl am PC via LAN oder online als auch an der Konsole via Splitscreen): Hier begibt man sich zu zweit auf eine Handvoll speziell designter Maps und muss die jeweiligen Missionsziele durch Teamarbeit lösen - etwa, in dem man sich gegenseitig per Räuberleiter auf die nächste Ebene hilft oder gegenseitig Ausrüstungsgegenstände gibt.

Anzeige

Screenshot (PC)
Screenshot (PC)
Splinter Cell Chaos Theory ist für PC, Xbox, Playstation2 und Gamecube bereits im Handel erhältlich; die Gamecube-Version lag uns zum Test leider nicht vor. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten.

Fazit:
Die Solo-Kampagne von Chaos Theory bietet im Vergleich zu früheren Splinter-Cell-Spielen nur wenige, dafür aber durchaus spürbare Änderungen wie etwa die Nahkampf-Optionen, das Messer oder die Lärm-Anzeige. Durch den zusätzlich integrierten Koop-Modus bietet das Spiel aber deutlich mehr Neuerungen, als dass man es nur als Add-On bezeichnen könnte - und die aufgebohrte Grafik sorgt ihrerseits dafür, dass auch dieses Spiel wieder wie die Vorgänger eine Glanzleistung im Stealth-Action-Genre darstellt.

 Spieletest: Splinter Cell Chaos Theory - Agent mit Messer

eye home zur Startseite
dunkelelf 16. Jun 2006

klar es ist ein schleichspiel, klar man schleicht am besten im dunkeln, aber imo ist...

Bibabuzzelmann 30. Dez 2005

Hm, dann kommt AIDS also doch von den Aliens....^^

Katanasensei 26. Jun 2005

Ich habs bei Ebay für 12,50 ersteigert, da lohnt sich das ;)

der da 12. Apr 2005

bei dem ganzen wirrwarr was die graka's angeht blick ich bald net mehr durch! hab ne...

der da 12. Apr 2005

für wat jibbet videotheken? ausleihen! installieren! schauen ob's gut is und wenn net...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    Hegakalle | 10:03

  2. Re: Leise E-Autos ?

    senf.dazu | 10:02

  3. Re: Um Gottes Willen...

    Hegakalle | 10:01

  4. Re: Alder Swede....

    ternot | 09:56

  5. Re: Auf die Reihenfolge kommt es an

    Hegakalle | 09:56


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel