Abo
  • IT-Karriere:

Googles Begriffssuche versteht nun auch deutsch

Google plant Answers-Dienst für Deutschland

Die in der Google-Suche bereits lange enthaltene Abfrage von Begriffserklärungen versteht nun auch deutsche Wörter und gibt passende Ergebnisse aus, wenn der entsprechende Befehl vor das Suchwort gestellt wird. Außerdem gab Google bekannt, dass neben Google Local wohl auch der kostenpflichtige Recherche-Dienst Google Answers nach Deutschland kommen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das Finden von Begriffserklärungen muss in Google das Schlüsselwort "define" eingegeben werden, dann spuckt die Suchmaschine alle Erläuterungen zu dem eingegebenen Wort aus. Bislang verstand die Suche nur englischsprachige Begriffe und findet nun auch Erläuterungen zu deutschen Worten. Die deutsche Funktionen-Seite von Google listet diese Neuerung bislang nicht, so dass man für die genaue Arbeitsweise auf die US-Feature-Seite zurückgreifen muss. Neben deutschen Begriffen sollen auch andere Sprachen unterstützt werden, allerdings hat Google diese nicht benannt.

Stellenmarkt
  1. windeln.de, Munich
  2. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen

Auf der Euroforum-Jahrestagung "Zukunftsforum Medien" in Köln verriet Yuri Narciss, Manager für Vertical Markets bei Google Deutschland, einen weiteren Google-Dienst, der noch in diesem Jahr für den deutschen Markt angepasst werden soll: Google Answers. Der Recherche-Dienst wird in den USA bereits seit April 2002 angeboten und wurde im September 2004 erweitert.

Über Google Answers können Nutzer Recherchen gegen Gebühr in Auftrag geben. Die Beantwortung einer Recherche übernehmen so genannte Researcher, die von Google auf Eignung geprüft werden. Die Höhe der Bezahlung für eine zu beantwortende Recherche bestimmt der Fragende selbst, indem er festlegt, wie viel ihm eine Antwort wert ist und wie schnell er diese erhalten will. Derzeit sind Gebühren von 2,- US-Dollar bis maximal 200,- US-Dollar pro Recherche möglich. Im Unterschied zu den Anfragen an die Google-Suchmaschine können und sollen die Recherche-Fragen bei Google Answers ausformuliert sein. Über Google Answers recherchierte Antworten stehen nach der Bezahlung auch anderen Nutzern zur Verfügung - kostenlos sogar.

Google plant in diesem Jahr, eine Reihe von Google-Diensten für den deutschen Markt bereit zu stellen, wie das Unternehmen gegenüber Golem.de bestätigte. Auch Google-Manager Yuri Narciss bezeichnete in Köln das Jahr 2005 als "das Jahr der Internationalisierung" von Google. Derzeit ist neben dem geplanten Start von Google Answers auch bekannt, dass auf jeden Fall Google Local noch in diesem Jahr in einer Version für Deutschland erscheinen wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-64%) 35,99€
  3. 4,99€
  4. 29,99€

polar_ulrich 06. Apr 2005

Man kann nicht nur Begriffe erklären lassen, das Ganze funktioniert auch mit Namen, zum...

Micha 06. Apr 2005

...im Prinzip wäre das doch ne gute Arbeit für Arbeitslose. Da kann nu aber keiner mehr...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /