Abo
  • Services:
Anzeige

Googles Begriffssuche versteht nun auch deutsch

Google plant Answers-Dienst für Deutschland

Die in der Google-Suche bereits lange enthaltene Abfrage von Begriffserklärungen versteht nun auch deutsche Wörter und gibt passende Ergebnisse aus, wenn der entsprechende Befehl vor das Suchwort gestellt wird. Außerdem gab Google bekannt, dass neben Google Local wohl auch der kostenpflichtige Recherche-Dienst Google Answers nach Deutschland kommen wird.

Für das Finden von Begriffserklärungen muss in Google das Schlüsselwort "define" eingegeben werden, dann spuckt die Suchmaschine alle Erläuterungen zu dem eingegebenen Wort aus. Bislang verstand die Suche nur englischsprachige Begriffe und findet nun auch Erläuterungen zu deutschen Worten. Die deutsche Funktionen-Seite von Google listet diese Neuerung bislang nicht, so dass man für die genaue Arbeitsweise auf die US-Feature-Seite zurückgreifen muss. Neben deutschen Begriffen sollen auch andere Sprachen unterstützt werden, allerdings hat Google diese nicht benannt.

Anzeige

Auf der Euroforum-Jahrestagung "Zukunftsforum Medien" in Köln verriet Yuri Narciss, Manager für Vertical Markets bei Google Deutschland, einen weiteren Google-Dienst, der noch in diesem Jahr für den deutschen Markt angepasst werden soll: Google Answers. Der Recherche-Dienst wird in den USA bereits seit April 2002 angeboten und wurde im September 2004 erweitert.

Über Google Answers können Nutzer Recherchen gegen Gebühr in Auftrag geben. Die Beantwortung einer Recherche übernehmen so genannte Researcher, die von Google auf Eignung geprüft werden. Die Höhe der Bezahlung für eine zu beantwortende Recherche bestimmt der Fragende selbst, indem er festlegt, wie viel ihm eine Antwort wert ist und wie schnell er diese erhalten will. Derzeit sind Gebühren von 2,- US-Dollar bis maximal 200,- US-Dollar pro Recherche möglich. Im Unterschied zu den Anfragen an die Google-Suchmaschine können und sollen die Recherche-Fragen bei Google Answers ausformuliert sein. Über Google Answers recherchierte Antworten stehen nach der Bezahlung auch anderen Nutzern zur Verfügung - kostenlos sogar.

Google plant in diesem Jahr, eine Reihe von Google-Diensten für den deutschen Markt bereit zu stellen, wie das Unternehmen gegenüber Golem.de bestätigte. Auch Google-Manager Yuri Narciss bezeichnete in Köln das Jahr 2005 als "das Jahr der Internationalisierung" von Google. Derzeit ist neben dem geplanten Start von Google Answers auch bekannt, dass auf jeden Fall Google Local noch in diesem Jahr in einer Version für Deutschland erscheinen wird.


eye home zur Startseite
polar_ulrich 06. Apr 2005

Man kann nicht nur Begriffe erklären lassen, das Ganze funktioniert auch mit Namen, zum...

Micha 06. Apr 2005

...im Prinzip wäre das doch ne gute Arbeit für Arbeitslose. Da kann nu aber keiner mehr...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  3. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 3,00€
  3. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Ohne Subvention? Das klingt zu schön um wahr...

    Ovaron | 10:24

  2. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    violator | 10:22

  3. Re: Pay to Win?

    Ovaron | 10:17

  4. Re: Offenbar finden alle Git gut, aber

    Kleba | 10:14

  5. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    Trollifutz | 10:12


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel