Abo
  • Services:
Anzeige

Acer führt Sub-Notebooks auf Intel-"Sonoma"-Plattform ein

Neue Serie TravelMate 3000 mit bis zu 4,5 Stunden Akku-Laufzeit

Acer erweitert sein Angebot an Sub-Notebooks um das neue TravelMate 3000. Das Gerät basiert auf der Intels "Sonoma-Plattform" und unterstützt PCI Express. Dabei ist es mit Intel Pentium M bis zu 2 GHz bestückbar.

Die Notebooks der Seria TravelMate 3000 sind mit dem 12,1-Zoll-TFT-Displays mit einer Auflösung von bis zu 1.280 x 800 Pixeln (WXGA) ausgerüstet. Als Chipsatz kommt Intels 915GM mit integriertem Grafikchip zum Einsatz.

Der DDR-2-Arbeitsspeicher ist je nach Modell 512 bzw. 1024 MByte groß und kann bis auf 2 GByte erweitert werden. Die ATA/100-Festplatte bietet eine Speicherkapazität von bis zu 100 GByte. Je nach Modell ist die TravelMate- 3000-Serie mit einem externen Firewire400-DVD-CD-RW oder einem externen Firewire400-DVD-Dual-Double-Layer-Laufwerk sowie einem 4-in-1 Card Reader ausgestattet, der MultiMediaCard (MMC), Secure Digital (SD), Memory Stick sowie Memory Stick PRO unterstützt.

Anzeige

Die Seria bietet eine Schnittstellen-Sammlung aus LAN-, WLAN-, Modem- sowie Infrarot-Schnittstellen. Die LAN-Lösung ist Gigabit-fähig. Der WLAN-Chipsatz Intel PRO/Wireless 2200BG erlaubt drahtlosen Netzverbindungen nach 802.11b/g.

Alle Modelle verfügen über drei USB-2.0-Ports, einem Firewire400-Port sowie Mikrofon- und Kopfhöreranschlüssen mit S/PDIF-Unterstützung. Das Acer TravelMate 3000 misst 297,5 x 210 x 25/32,5mm und wiegt 1,4 kg. Die Akkulaufzeit soll bis zu 4,5 Stunden betragen.

Die TravelMate-3000-Notebooks werden mit dem vorinstallierten Microsoft Windows XP Professional sowie zahlreichen Dienstprogrammen ausgeliefert. Das im Lieferumfang enthaltene Softwarepaket umfasst den Acer eManager (ePresentation, eSetting, ePowerManagement und eRecovery) sowie Acer GridVista.

Alle Notebooks der TravelMate 3000 Serie werden mit 1-jähriger internationaler Garantie ausgeliefert, die optional mit dem Service AcerAdvantage auf 3 Jahre verlängert und zusätzlich auch auf die Deckung bestimmter Unfallschäden erweitert werden kann. Die neue Serie ist ab 1.799,- Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
ronny raygun 06. Apr 2005

Also das Bios kann nach Herstellerwünschen angepasst werden. So gibt es zB bei manchem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  2. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  3. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  4. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  5. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  6. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  7. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  8. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  9. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  10. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    metal1ty | 07:41

  2. Re: You are not prepared!

    Phone | 07:38

  3. Re: 20 Jahre zu spät...

    Gurumeditation87 | 07:31

  4. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Icestorm | 07:28

  5. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10


  1. 07:40

  2. 16:59

  3. 14:13

  4. 13:15

  5. 12:31

  6. 14:35

  7. 14:00

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel