Abo
  • Services:
Anzeige

HP: iPAQ-Smartphone mit GPS, Bluetooth und Tastatur

iPAQ-Smartphones mit Quad-Band-Technik und wahlweise mit oder ohne Kamera

Nachdem HP im Februar 2005 zum 3GSM-World-Congress in Cannes erste Details zum iPAQ Mobile Messenger genannt hatte, wurden nun sämtliche Daten des Geräts bekannt. Auch wenn es noch keine offizielle Ankündigung von HP gibt, finden sich alle relevanten Informationen auf den HP-Seiten. So wird das Quad-Band-Smartphone in zwei Ausbaustufen mit und ohne eingebaute Digitalkamera angeboten.

iPAQ Mobile Messenger
iPAQ Mobile Messenger
Die beiden als Produktlinie Mobile Messenger geplanten iPAQ-Modelle sind jeweils mit Quad-Band-Technik für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS- sowie EDGE-Unterstützung versehen. Zudem ist Bluetooth integriert und eine Infrarotschnittstelle eingebaut. Für die mobile Navigation besitzen beide Geräte einen GPS-Empfänger und für eine leichte Texteingabe steht eine Mini-Tastatur bereit.

Anzeige

Als Herzstück dient in beiden Smartphones ein XScale-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 312 MHz. Der interne Speicher beläuft sich auf 64 MByte und kann über SD-Card und sogar per Mini-SD-Card erweitert werden. Das verwendete TFT-Display geben die HP-Seiten derzeit mit einer QVGA-Auflösung an, was einer Auflösung von 240 x 320 Pixel entspricht. Die Produktfotos lassen aber eher darauf schließen, dass das Display aufgrund der Mini-Tastatur eine Auflösung von 240 x 240 Pixel aufweist.

Die Digitalkamera im iPAQ hw6515 liefert eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixel, während das Modell iPAQ hw6510 keine Kamera besitzt. Somit lässt sich das letztere Modell ideal auch im Firmenumfeld einsetzen, wo Handy-Kameras ungern gesehen werden. Das 71 x 21 x 118 mm messende Gerät soll ein Gewicht von 165 Gramm auf die Waage bringen. Angaben zur Laufzeit des herausnehmbaren Akku liegen derzeit nicht vor.

Als Betriebssystem kommt die WindowsCE-Version Windows Mobile 2003 Second Edition in der Phone Edition zum Einsatz, die in einem 64 MByte Flash-ROM sitzt. So gehören die üblichen WindowsCE-Applikationen zum Lieferumfang, wie etwa PIM-Applikationen zur Adress-, Termin-, Aufgaben- und Notizverwaltung. Außerdem gehören die Pocket-Versionen von Word, Excel, Windows Media Player und Internet Explorer sowie ein E-Mail-Client zum Lieferumfang. Zudem liegt die Navigationssoftware TomTom Navigator zum Einsatz des integrierten GPS-Empfängers bei.

Da es noch keine offizielle Ankündigung zu den neuen iPAQ-Modellen von HP gibt, liegen keine Preisangaben vor und es ist auch unklar, wann die Geräte in Deutschland auf den Markt kommen werden.


eye home zur Startseite
shof 22. Jun 2005

Hallo, mein Treo 650 hat einen Defekt an der Tastatur bedingt durch einen freien Fall...

Stefan Mücke 11. Apr 2005

Vor kurzer Zeit war das Gerät auch auf der dt. Homepage von HP zu finden. Telefonisch...

knock 07. Apr 2005

Full ack!

ronny raygun 06. Apr 2005

Eines muss man HP ja lassen: Sie haben die Begabung konsequent aufs falsche Pferd in...

DTS 05. Apr 2005

Es gilt als sicher, dass HP unter der Bezeichnung hw67xx diese Modelle auch noch mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Host Europe GmbH, Hürth
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Sharra | 20:20

  2. Sleep Phaser

    SandyMerleburg | 20:19

  3. Re: Digitalisierung, Bedeutung?

    Juge | 20:14

  4. Re: Wenig neues

    PhonierDeluxe | 20:14

  5. Re: Ladeleistung

    User_x | 20:12


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel