• IT-Karriere:
  • Services:

Die Sims stürzen sich ins Liebes- und Nachtleben

Sims 2 Nightlife wird die zweite Erweiterung

Beachtliche 4,5 Millionen mal hat sich das im September 2004 erschienene PC-Personensimulationsspiel "Die Sims 2" laut Electronic Arts (EA) bis dato verkauft. Nun arbeitet das verantwortliche Entwicklerstudio Maxis am zweiten Erweiterungspaket, das die Sims unter dem Titel "The Sims 2 Nightlife" ins wilde Nachtleben eines neuen Downtown-Gebiets eintauchen und dort ihren Spaß sowie ihre Romanzen haben lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Sims 2 Nightlife dreht sich für die Sims alles um die Spaß- und Partnersuche. Bei letzterem bestimmt die Chemie zwischen zwei Sims deren romantisches Schicksal. Was den Spaßfaktor angeht, so kann man die Suche nach Vergnügen seinen Sims nun als neues Lebensziel mitgeben.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

EA verspricht Spielern, dass ihre Sims mit der Erweiterung unvergessliche Dates, durchtanzte Nächte und Abende in edlen Restaurants verleben können. Sims 2 Nightlife soll mit mindestens 125 neuen Objekten aufwarten, darunter ein DJ-Pult, ein Pokertisch und was man laut EA sonst so zum Aufbau eigener ultimativer Clubs und VIP-Bereiche braucht.

Sims 2 Nightlife soll im Herbst 2005 ausgeliefert werden und setzt das eigentliche Spiel Sims 2 voraus. Bisher wurde die Erweiterung zwar nur in den USA angekündigt, sie wird erfahrungsgemäß aber auch nach Europa kommen. Die erste Erweiterung, "Wilde Campus-Jahre", erschien im März 2005.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 16,99€
  2. (-40%) 29,99€
  3. (-73%) 15,99€
  4. 4,99€

SirFartALot 06. Apr 2005

Nur heissts nicht poppen sondern "Techtelmechtel" (und bei den Amis "Wahoo"). Das soll...

Ghost 06. Apr 2005

Ja, wer das verpasst ist selber Schuld :) - Eine lustige Zeit. Nicht sehr produktiv...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
Icann und ISOC
Der Ausverkauf des Internets

Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Breitbandausbau Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
  2. Urheberrechtsverletzungen Europol nimmt 30.000 Domains offline
  3. Internet Europas IPv4-Adressen sind aufgeteilt

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

    •  /