Abo
  • Services:

Asus M5600A - Subnotebook mit Karbonfaser

Sonoma-Notebook mit 12,1-Zoll-Display wiegt 1,5 kg

Asus erweitert seine Subnotebook-Serie M5 um das Sonoma-Modell M5600A, das in einem Gehäuse aus Karbonfaser mit einem Gehäusedeckel aus Magnesium-Aluminium sitzt. Das Gerät bringt so 1,5 kg auf die Waage.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Asus M5600A basiert auf Intels Sonoma-Mobilplattform und setzt auf den Intel-Chipsatz 915 GM (alias Alviso) mit einem integrierten Grafikchip (Intel Graphics Media Accelerator 900). Als Prozessor kommt ein Pentium M mit 1,73 GHz und einem Frontside-Bus von 533 MHz zum Einsatz. Die Festplatte fasst 60 GByte, der Arbeitsspeicher (DDR2) beträgt 512 MByte .

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. NORMA Germany GmbH, Maintal

Der M5600A verfügt über ein TFT-Display mit 12,1 Zoll und XGA-Auflösung (1.024 x 768 Pixel). Dabei fällt es mit Abmaßen von 27,5 x 23,5 x 2,98 cm recht klein aus, bietet aber eine relativ große Handauflage-Fläche sowie eine Tastatur mit 85-Tasten.

Subnotebook Asus M5600A
Subnotebook Asus M5600A

Das M5600A ist standardmäßig mit Bluetooth, WLAN (802.11g), LAN (100 MBit/s), drei USB-2.0-Steckplätzen sowie einem 2-fach DVD-Dual-Laufwerk ausgestattet. Dieses liest und schreibt alle gängigen CD- und DVD-Formate wie CD-ROM, CD-R, CD-RW, DVD-ROM, DVD-R, DVD-RW sowie DVD-RAM, schreibt aber keine Double-Layer-Medien. Auch ein V.90-Modem ist integriert.

Die Laufzeit mit dem Standard-Akku soll bei etwa 2,8 Stunden liegen. Mit einem optionalen "High Capacity Akku" soll das Gerät aber bis zu sieben Stunden durchhalten, allerdings steigt damit auch das Gewicht auf knapp 1,9 kg.

Das Asus M5600A wird mit Windows XP Professional, einer externen Funkmaus, einem 4-in-1-Speicherkartenleser sowie Anti-Virus-, Brenn- und DVD-Player-Software ausgeliefert. Es soll ab sofort für 1.799,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  2. (einzeln für 99€, 2er-Set für 198€ und 3er-Set für 297€)
  3. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  4. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Steve 21. Apr 2005

...und vor lauter Aufregung auch noch verhaspelt: das "hatte" war natürlich zuviel im...

Fjodorz 06. Apr 2005

und wenn man sich für die S5 Serie entscheidet (statt dem internen Laufwerk ist ein...

Johnny Cache 05. Apr 2005

Danke, aber da bleibe ich lieber bei IBM, auch wenn's etwas teurer ist. Aber ich halte...

tratsaaa 05. Apr 2005

denn auf die ganzen unlöblichen englischen Wörter die eh kaum einer versteht kann man...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /