Abo
  • Services:

EADS will Funk-Profisparte von Nokia kaufen

Konzern will eigenes TETRAPOL-Angebot um konkurrierendes TETRA erweitern

Nokia befindet sich derzeit in Verkaufsverhandlungen mit dem Luft-, Raumfahrt- und Militärtechnik-Konzerrn EADS, der an der Profi-Funksparte des finnischen Handy-Herstellers interessiert ist. Mit Nokias Technik-Plattform für das in vielen Ländern schon von Rettungskräften und der Polizei genutzte Digitalfunknetz TETRA will EADS zum großen Spieler in den Markt für sichere Kommunikationsnetzwerke einsteigen und sein Angebot an Produkten für die innere Sicherheit vergrößern.

Artikel veröffentlicht am ,

EADS hat es auf Nokias Abteilung Professional Mobile Radio (PMR) abgesehen, die TETRA-Infrastruktur und -Terminals entwickelt und derzeit 325 Angestellte beschäftigt. Diese will EADS übernehmen. Auch EADS ist bereits im Digitalfunkbereich tätig, bot bisher aber nur Produkte für den konkurrierenden und gänzlich anders arbeitenden Digitalfunknetz-Standard TETRAPOL.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Das Terrestrial Trunked Radio, kurz TETRA, gilt als stabiles digitales Bündelfunknetz für geschlossene Nutzergruppen. Diese können über reservierte Frequenzen ausschließlich in einem eigenen Netzwerk mobil kommunizieren. TETRA arbeitet mit gepulster Strahlung und höherer Sendeleistung als es bei herkömmlichen Mobiltelefonen der Fall ist - damit soll eine Erreichbarkeit auch in schwierigen Umgebungen und Situationen gewährleistet werden. Allerdings gab es deswegen auch schon Bedenken seitens mit TETRA arbeitender britischer Ordnungshüter, die auch bei der deutschen Gewerkschaft der Polizei (GdP) Sorgen über einen künftigen flächendeckenden TETRA-Digitalfunk für die Polizei geweckt hatten.

EADS hofft mit einer Übernahme seine Position im weltweiten Heimatschutz-Sektor zu verbessern. "Nokias TETRA- und unsere TETRAPOL-Technik bilden eine exzellente Basis kommender Lösungen für missionsentscheidende Kommunikation", betonte Stefan Zoller, CEO der EADS-Tochter EADS Defence and Communications Systems (DCS). EADS sieht allein in diesem Bereich für die nächsten fünf Jahre ein Marktpotenzial von beachtlichen 10 Milliarden Euro. Deshalb gelte es, beide wichtigen konkurrierenden Plattformen im Portfolio zu haben.

Sofern die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden, will EADS sowohl TETRA als auch TETRAPOL unter dem Dach der EADS DCS-Abteilung Professional Mobile Radio weiterentwickeln. Nokia und EADS erwarten, dass der Kauf bis zum Jahresende 2005 abgeschlossen ist, sofern die Wettbewerbshüter keine Bedenken haben.

Die European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) beschäftigt weltweit über 110.000 Angestellte und hat 2004 einen Jahresumsatz von 31,8 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Ihre Geschäftseinheit Defence and Communications Systems (DCS) bezeichnet EADS als "Systemhaus" und integralen Bestandteil der EADS Defence and Security Systems Division (DS), auf die 2004 5,4 Milliarden Euro Umsatz entfielen und die in über 10 Nationen rund 24.000 Angestellte beschäftigt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /