Abo
  • Services:
Anzeige

EADS will Funk-Profisparte von Nokia kaufen

Konzern will eigenes TETRAPOL-Angebot um konkurrierendes TETRA erweitern

Nokia befindet sich derzeit in Verkaufsverhandlungen mit dem Luft-, Raumfahrt- und Militärtechnik-Konzerrn EADS, der an der Profi-Funksparte des finnischen Handy-Herstellers interessiert ist. Mit Nokias Technik-Plattform für das in vielen Ländern schon von Rettungskräften und der Polizei genutzte Digitalfunknetz TETRA will EADS zum großen Spieler in den Markt für sichere Kommunikationsnetzwerke einsteigen und sein Angebot an Produkten für die innere Sicherheit vergrößern.

EADS hat es auf Nokias Abteilung Professional Mobile Radio (PMR) abgesehen, die TETRA-Infrastruktur und -Terminals entwickelt und derzeit 325 Angestellte beschäftigt. Diese will EADS übernehmen. Auch EADS ist bereits im Digitalfunkbereich tätig, bot bisher aber nur Produkte für den konkurrierenden und gänzlich anders arbeitenden Digitalfunknetz-Standard TETRAPOL.

Anzeige

Das Terrestrial Trunked Radio, kurz TETRA, gilt als stabiles digitales Bündelfunknetz für geschlossene Nutzergruppen. Diese können über reservierte Frequenzen ausschließlich in einem eigenen Netzwerk mobil kommunizieren. TETRA arbeitet mit gepulster Strahlung und höherer Sendeleistung als es bei herkömmlichen Mobiltelefonen der Fall ist - damit soll eine Erreichbarkeit auch in schwierigen Umgebungen und Situationen gewährleistet werden. Allerdings gab es deswegen auch schon Bedenken seitens mit TETRA arbeitender britischer Ordnungshüter, die auch bei der deutschen Gewerkschaft der Polizei (GdP) Sorgen über einen künftigen flächendeckenden TETRA-Digitalfunk für die Polizei geweckt hatten.

EADS hofft mit einer Übernahme seine Position im weltweiten Heimatschutz-Sektor zu verbessern. "Nokias TETRA- und unsere TETRAPOL-Technik bilden eine exzellente Basis kommender Lösungen für missionsentscheidende Kommunikation", betonte Stefan Zoller, CEO der EADS-Tochter EADS Defence and Communications Systems (DCS). EADS sieht allein in diesem Bereich für die nächsten fünf Jahre ein Marktpotenzial von beachtlichen 10 Milliarden Euro. Deshalb gelte es, beide wichtigen konkurrierenden Plattformen im Portfolio zu haben.

Sofern die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden, will EADS sowohl TETRA als auch TETRAPOL unter dem Dach der EADS DCS-Abteilung Professional Mobile Radio weiterentwickeln. Nokia und EADS erwarten, dass der Kauf bis zum Jahresende 2005 abgeschlossen ist, sofern die Wettbewerbshüter keine Bedenken haben.

Die European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) beschäftigt weltweit über 110.000 Angestellte und hat 2004 einen Jahresumsatz von 31,8 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Ihre Geschäftseinheit Defence and Communications Systems (DCS) bezeichnet EADS als "Systemhaus" und integralen Bestandteil der EADS Defence and Security Systems Division (DS), auf die 2004 5,4 Milliarden Euro Umsatz entfielen und die in über 10 Nationen rund 24.000 Angestellte beschäftigt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  2. über Hays AG, München
  3. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 399€ und Motorola Moto C Plus für 89€)
  2. 42,99€
  3. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Auf die Reihenfolge kommt es an

    feierabend | 04:15

  2. Re: Null Kommentare? Die Mobil-Unternehmen...

    Sense8_I/On | 04:14

  3. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    User_x | 03:56

  4. Re: die alte leier

    Andre S | 02:23

  5. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    Ein Spieler | 02:21


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel