Abo
  • Services:

VoIP-Dienst AOL Phone startet mit Pauschalangeboten

Für AOL-Kunden ohne monatliche Grundgebühr

AOL startet jetzt offiziell mit seinem Voice-over-IP-Angebot AOL Phone. Der Dienst bietet die bei der Internet-Telefonie mittlerweile üblichen Funktionen, darunter eine Mailbox, Rufnummernanzeige, Anrufweiterleitung, Anklopfen oder Makeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank tagesaktuellem Online-Einzelverbindungsnachweis haben Nutzer jederzeit die volle Kostenkontrolle und es steht eine Kindersicherung mit Wahlsperre sowie individuell einstellbare Filtern für ein- und ausgehende Telefonate bereit.

Stellenmarkt
  1. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus
  2. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

Dabei erhalten AOL-Phone-Kunden zusätzlich zu ihrer bestehenden Festnetz-Telefonnummer eine neue AOL-Phone-Nummer, die auf Wunsch auch im öffentlichen Telefonbuch eingetragen wird. Dabei stehen sämtliche der bekannten 5.200 Ortsnetzvorwahlen zur Verfügung.

Kunden, die über einen AOL-Internetzugang verfügen, können AOL Phone ohne Grundgebühr nutzen. Für Kunden anderer Internet Service Provider fällt nach dem ersten Monat eine monatliche Grundgebühr von 2,- Euro an. Versteckte Kosten für anfallendes Datenvolumen soll es dabei nicht geben, so dass Gespräche zwischen AOL-Phone-Kunden unter der Voraussetzung, dass die zertifizierte AOL Phone Hardware genutzt wird, wirklich kostenlos sind, verspricht AOL.

Für Gespräche in das deutsche Festnetz gilt deutschlandweit ein Tarif rund um die Uhr von 1,5 Cent pro Minute. Für Vieltelefonierer bietet AOL zusätzlich zwei individuelle Tarifoptionen an. Mit AOL Phone Flat kann für 19,90 Euro pro Monat unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefoniert werden. Bei AOL Phone FreeWeekend sind für 6,90 Euro pro Monat die Gespräche an Wochenenden und an bundeseinheitlichen Feiertagen kostenlos. Gespräche in die verschiedenen deutschen Mobilfunknetze kosten einheitlich 20 Cent pro Minute, Auslandsgespräche gibt es ab 4,5 Cent pro Minute.

Detaillierte Informationen zu AOL Phone bietet der Golem.de-Artikel AOL Phone: AOL plant VoIP-Telefonsystem in Deutschland zu der AOL Phone Beta.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. und The Crew 2 gratis erhalten

AndreasArnegger 02. Mai 2005

Bevor wir nun AOL über den Klee weg loben möchte ich meine Erfahrung mit AOL-Phone...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /