Abo
  • Services:

HP-Notebooks Pentium-M- bzw. Sempron- und Athlon-CPUs

Pavilion Notebookserien dv4000 und zv6000 vorgestellt

Mit den beiden neuen Pavilion-Serien bietet HP zwei Notebooks mit Breitbild- Display und Intel-Pentium-M mit bis zu 1,73 GHz bzw. AMD-Sempron oder Athlon-Prozessoren mit Taktfrequenzen von bis zu 2,4 GHz an. Die 15,4-Zoll-Displays sind mit der Display-Technologie BrightView ausgestattet und bieten eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixel.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Rechner sind mit 512 MByte DDR-RAM ausgestattet und können auf bis zu 2 GByte aufgerüstet werden. Im HP Pavilion dv4000 mit Intel-Prozessor wird der integrierte Grafikchip Intel Graphics Media 900 verwendet, der bis zu 128 MByte des Hauptspeichers nutzen kann. In den AMD-Modellen (HP Pavilion zv6000) kommt hingegen ein ATI Mobility Radeon XPRESS 200M mit bis zu 256 MByte Hauptspeicherverbrauch zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Eßlingen

Die Geräte sind mit Festplatten von bis zu 100 GByte zu bestellen und werden je nach Modellvariante mit Dualformatbrenner und Double-Layer-DVD- Brennern ausgeliefert. Im Intel-Modell kommt ein Intel Pro/Wireless 2200 für WLAN nach 802.11b/g und ein Bluetooth-Modul zum Einsatz, während bei den AMD- Modellen ein WLAN-Modul nach 802.11b/g sowie Bluetooth verbaut wird.

In beiden Geräten ist ein Fast-Ethernet-Adapter, ein 56K-Modem sowie ein 6in1- Speicherkartenleser eingebaut. Letzterer liest und beschreibt Memory Stick, MS Pro, SmartMedia, MultimediaCard, XD und Secure Digital Card. Dazu kommen 4 USB- 2.0-Anschlüsse, VGA, Firewire400, S-Video-Out sowie ein Infrarot-Anschluss. Je nach Modell ist im zv6000 auch ein ExpressCard bzw. ein PC-Card-Slot eingebaut.

Der HP Pavilion dv4000 soll ab April 2005 zu einem Preis ab 1.199 Euro erhältlich sein. Die Modelle der HP Pavilion zv6000-Serie sollen ab Mitte April zu einem Startpreis von 799,- Euro angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. ab 349€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /