Abo
  • Services:

Lancom überarbeitet VPN-Client

Advanced VPN Client mit erweiterten Firewall-Funktionen

Lancom baut den Funktionsumfang seines VPN-Clients "Lancom Advanced VPN Client" in der Version 1.1 aus. Die Software erlaubt die Anbindung von Windows-Notebooks und PCs an das Unternehmensnetzwerk über ein VPN.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den neuen Sicherheitsfunktionen gehört unter anderem eine adaptive Firewall, die automatisch je nach Umgebung verschiedene Sicherheitslevel gewährleisten kann. Dazu gehört beispielsweise die automatische Aktivierung von verschiedenen einmal angelegten Firewall-Profilen anhand der jeweils erkannten Netzwerkumgebung.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Eine integrierte Erkennung von WLAN-Hotspots soll das sichere Einbuchen in Hotspots erlauben, obwohl die Firewall zum Beispiel ausschließlich VPN-Datenverkehr mit der Firma zulässt. So soll ein problemloser sicherer Firmennetzwerkzugang auch bei Benutzung von öffentlichen WLANs sichergestellt werden. Zudem sollen so Notebooks in öffentlichen WLANs vor eventuellen Angriffen oder Ausspähversuchen anderer Nutzer geschützt werden.

Die Software unterstützt die Betriebssysteme Windows 98 SE, ME, NT, 2000 sowie XP. Kunden, die bereits den "Lancom Advanced VPN Client 1.0" einsetzen, können kostenlos auf die neue Version umsteigen. Zudem steht eine 30-Tage-Testversion zum Download bereit. Die Kosten für eine Einzelplatz-Lizenz der Software liegen bei 109,- Euro. Für größere Installationen sind 10er- bzw. 25-er Lizenzen zum Preis von 899,- bzw. 2099,- Euro erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 349€
  3. 88,94€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /