Abo
  • Services:

Auch E-Plus erweitert Auflademöglichkeiten für Prepaid-Karte

Free-&-Easy-Karten lassen sich über Postbankfilialen aufladen

Neben O2 bietet auch E-Plus nun die Möglichkeit, Prepaid-Handy-Karten in den Filialen der Deutschen Post AG aufladen zu können. Wie E-Plus erst jetzt mitteilte, steht diese Möglichkeit seit dem 21. März 2005 zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Kooperation mit der Deutschen Post AG soll das Aufladen einer Free-&-Easy-Karte vereinfacht und beschleunigt werden. Wie E-Plus nun bekannt gab, gibt es die Möglichkeit bereits seit dem 21. März 2005. Somit können Prepaid-Karten von E-Plus in über 9.000 teilnehmenden Postfilialen aufgeladen werden.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn

Der Nutzer bezahlt in der Postfiliale den gewünschten Aufladebetrag, gibt die Rufnummer seines Free-&-Easy-Handys ein und bestätigt den angezeigten Betrag mit der erneuten Eingabe seiner Handy-Nummer. Die Bezahlung ist in bar möglich, kann aber auch über EC- oder GeldKarte abgewickelt werden. Der gewünschte Betrag in Höhe von 15, 30 oder 50 Euro wird sofort auf das Guthabenkonto gebucht und der Kunde erhält eine Bestätigungs-SMS.

"Mit diesem Ausbau unserer Auflademöglichkeiten um mehr als 9.000 Standorte setzen wir ein weiteres Zeichen für Service und Kundenfreundlichkeit", erklärt Wilko van der Meer, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb von E-Plus. "Neben der Aufladung per Kreditkarte oder Banküberweisung sowie der verbreiteten PIN-Codes bieten wir unseren Kunden durch diese Kooperation nun einen weiteren höchst komfortablen Weg, ihre Prepaid-Karte aufzuladen."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. ab 349€

fischkuchen 05. Apr 2005

Na dann, bin mal gespannt, dann kann man sich ja die Extratour zur Tanke oder in ein...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /