Abo
  • IT-Karriere:

Intel und DVD-Inside.de einigen sich außergerichtlich

DVD-Info-Websites müssen bis spätestens Ende 2005 komplett umbenannt sein

Nur Intel darf etwas "inside" haben, zumindest solange es kein anderslautendes gerichtliches Urteil um Intels im September 2004 erfolgte Abmahnung von Websites mit Namenskomponente inside gibt. Darius Metzner, der private Betreiber der Webseiten DVD-inside und Movieinside, konnte sich nun zwar mit Intel außergerichtlich einigen, muss jedoch seine Film-Communitys umbenennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels eigentlicher Forderung - die Anerkennung einer Verletzung der Marke "Intel inside" - folgten Metzner und die ihn vertretende Kanzlei nicht, was auch im Einigungsvertrag vermerkt ist. Eine Auseinandersetzung vor Gericht scheute der DVD-inside.de-Betreiber aufgrund der möglichen Kosten: "Hätten wir die Auseinandersetzung verloren, würden sich die Kosten anhand des Streitwerts errechnen. Diese Summe kann Intel frei vorgeben. Da kann es sehr schnell zu existenzbedrohenden Summen kommen. Als Einzelperson ohne beschränkte Haftung keine glückliche Konstellation", so Metzner gegenüber Golem.de.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen

Beide Parteien tragen im Rahmen der Ende März 2005 geschlossenen Vereinbarung jeweils ihre eigenen, im Laufe des Schlagabtauschs angefallenen Kosten - die Verhandlungen mit Intel zogen sich fast sechs Monate hin. Eine "Strafzahlung" wird nicht fällig.

Bis spätestens zum 1. Mai 2005 müssen nun die Bestandteile inside aus den Website-Namen entfernt werden. Für das Ausweichen auf Domains ohne den Namensbestandteil inside hat Metzner noch bis Ende des Jahres 2005 Zeit. Mit Ablauf der "Aufbrauchsfrist" werden laut Vertrag die Domain-Namen deaktiviert und bis zum Ablauf der Registierungszeit keine weitere Inhalte enthalten. Die zugehörigen Email-Adressen dürfen zudem nur noch zum Empfang - nicht zum Senden - von E-Mails genutzt werden.

"Gegenwärtig sind wir noch auf der Suche nach einem neuen Namen für die Seite. Wir hatten zwar schon einen gefunden, eine Prüfung im Markenregister ergab allerdings ein gewisses Risiko. Daher sind wir wieder auf der Suche, denken aber, dass wir bis Mitte des Monats einen gefunden haben", zeigte sich Metzner gegenüber Golem.de zuversichtlich. DVD-inside zählt zu den größten deutschen DVD-Info-Sites. Neben DVD-Inside gab es noch weitere Website-Betreiber, die 2004 durch Intel abgemahnt wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 38,99€
  3. 7,99€
  4. 4,99€

Zim 05. Apr 2005

Geld regiert die Welt und Prügel den Menschen. Zim

Zim 05. Apr 2005

Dieser Willkür wird sich widersetzt werden, aber dass wird den Herren mit dem Geld dann...

bl@ 04. Apr 2005

Schweiz lool. Du Tobleroneknicker.

JMS 04. Apr 2005

Kann man die domain-namen nicht einfach auf eine ausländische firma übertragen...

Master-Yoda 04. Apr 2005

Hi! Wie wäre es mit : INSIDER-DVD beeil Dich! denn die ist noch frei und verletzt keine...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /