• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite

Neue Versionen von InDesign, InCopy und GoLive

Neben Photoshop und Illustrator hat Adobe auch die Applikationen InDesign, GoLive und InCopy aus der Creative-Suite-Programmsammlung aktualisiert und will diese allesamt im Juni 2005 in den Handel bringen. Die Applikationen werden dann auch als Einzelprodukte zu haben sein, die allesamt auf eine engere Verzahnung der Adobe-Applikationen hin getrimmt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Standardversion der Creative Suite 2 gehören die Applikationen Photoshop CS2, Illustrator CS2 sowie InDesign CS2. Die Premium-Ausführung umfasst zusätzlich die Adobe-Applikationen GoLive CS2 sowie das schon länger erhältliche Acrobat 7.0 Professional.

Inhalt:
  1. Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite
  2. Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite

Insgesamt soll InDesign CS 2 schneller zu ansprechenden Ergebnisse kommen, indem Grafik-, Text- und Rahmenattribute als Objektstile gespeichert werden können, welche sich leicht nutzen und aktualisieren lassen. Die neue InDesign-Funktion Snippets erlaubt den Austausch von Inhalten oder Layouts aus Seitenabschnitten in Echtzeit, während Anwender mit verankerten Objekten Legenden platzieren sowie hervorgehobene Zitate, Randnotizen oder Grafiken in Texte einfügen. Zudem wurde die Zusammenarbeit mit InCopy CS2 erweitert.

In InCopy CS2 wurde mit "LiveEdit Workflow" ein neues Plug-in integriert, das kleinen Arbeitsgruppen ein optimiertes System zum Check-in und Check-out von Dokumenten bietet. Eine selektive Zuweisung von Aufgaben erlaubt Redakteuren den Zugriff auf bestimmte Inhalte, die vom Gestalter freigegeben wurden, so dass mehrere Mitarbeiter ein InDesign-Dokument gemeinsam bearbeiten können. Zudem lassen sich Word-Dokumente nun direkt in InCopy CS2 verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2100,00€
  2. 299,00€
  3. 194,99€

christian b. 18. Apr 2005

Also dafür gibt´s doch immernoch die Aktivierung per Telefon oder Telefax. Das geht...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /