• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite

Neue Versionen von InDesign, InCopy und GoLive

Neben Photoshop und Illustrator hat Adobe auch die Applikationen InDesign, GoLive und InCopy aus der Creative-Suite-Programmsammlung aktualisiert und will diese allesamt im Juni 2005 in den Handel bringen. Die Applikationen werden dann auch als Einzelprodukte zu haben sein, die allesamt auf eine engere Verzahnung der Adobe-Applikationen hin getrimmt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Standardversion der Creative Suite 2 gehören die Applikationen Photoshop CS2, Illustrator CS2 sowie InDesign CS2. Die Premium-Ausführung umfasst zusätzlich die Adobe-Applikationen GoLive CS2 sowie das schon länger erhältliche Acrobat 7.0 Professional.

Inhalt:
  1. Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite
  2. Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite

Insgesamt soll InDesign CS 2 schneller zu ansprechenden Ergebnisse kommen, indem Grafik-, Text- und Rahmenattribute als Objektstile gespeichert werden können, welche sich leicht nutzen und aktualisieren lassen. Die neue InDesign-Funktion Snippets erlaubt den Austausch von Inhalten oder Layouts aus Seitenabschnitten in Echtzeit, während Anwender mit verankerten Objekten Legenden platzieren sowie hervorgehobene Zitate, Randnotizen oder Grafiken in Texte einfügen. Zudem wurde die Zusammenarbeit mit InCopy CS2 erweitert.

In InCopy CS2 wurde mit "LiveEdit Workflow" ein neues Plug-in integriert, das kleinen Arbeitsgruppen ein optimiertes System zum Check-in und Check-out von Dokumenten bietet. Eine selektive Zuweisung von Aufgaben erlaubt Redakteuren den Zugriff auf bestimmte Inhalte, die vom Gestalter freigegeben wurden, so dass mehrere Mitarbeiter ein InDesign-Dokument gemeinsam bearbeiten können. Zudem lassen sich Word-Dokumente nun direkt in InCopy CS2 verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Adobe aktualisiert Applikationen aus der Creative Suite 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. 36,99€
  3. (-91%) 2,20€

christian b. 18. Apr 2005

Also dafür gibt´s doch immernoch die Aktivierung per Telefon oder Telefax. Das geht...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
    Kryptographie
    Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

    Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
    2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
    3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

      •  /