• IT-Karriere:
  • Services:

Neues Aldi-Notebook mit 17-Zoll-Breitbild und GeForceGo 6600

Als Software vorinstalliert wurde sind Windows XP in der Home Edition inkl. Service Pack 2, die Microsoft WorksSuite® 2005, der Microsoft-Flugsimulator Flight Simulator 2004 und das bekannte Medion-Softwarepaket Home Cinema mit OEM-Versionen von PowerDVD 6, PowerDirector 3.0, Power Cinema, PowerProducer 3, Medi@Show, Musicmatch und Jukebox. Mitgeliefert werden auch die CD/DVD-Brennsoftware Nero Burning ROM 6 OEM inkl. Nero Recode 2-SE, die kostenlose Internet-Telefonie-Software Skype mit 120 Freiminuten sowie ein DivX-Codec. Ebenfalls schon installiert wurde die AOL-Software in der Version 9.0.

Stellenmarkt
  1. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Bedient wird das Notebook per Tastatur und Touchpad mit zwei Maustasten. Angaben zu Gewicht und Akkulaufzeit machte Aldi nicht, bekannt ist nur, dass ein Lithium-Ionen-Akku mit dabei ist. An Hardware mitgeliefert werden neben der bereits erwähnten DVB-T-Stabantenne mit Magnet-/Saugfuß und der Infrarot-Fernbedienung auch eine optische Notebook-USB-Maus, ein Headset mit Mikrofon und eine Tragetasche.

Das neue Aldi-Notebook Medion Titanium MD 95500 soll inkl. 3 Jahren Garantie und ganzjährig besetzter Hotline 1499,- Euro kosten, teurer war noch kein Aldi-Notebook. Aldi Nord hat bereits angekündigt, das Gerät ab 6. April 2005 auszuliefern, Aldi Süd wird es laut Medion-Werbung auch bringen, ein Termin wurde aber bisher nicht genannt.

Nachtrag vom 4. April 2005, 17:21 Uhr:
Notebook zur Sonoma-Einführung
Notebook zur Sonoma-Einführung
Das neue Aldi-Notebook ist kein Unbekannter, das Gerät wurde schon im Januar dieses Jahres zum Start der Sonoma-Plattform auf einer Intel-Veranstaltung in München mit 1 GByte RAM gezeigt. Medion ging zu dem Zeitpunkt von rund 1400,- Euro aus, was 100,- Euro unter dem aktuellen Aldi-Preis liegt. Das Gewicht konnte von damals 4,5 kg auf nun 4,3 kg gesenkt werden; damit kann das Titanium MD 95500 als Desktop-Ersatz durchgehen und ist eher für LAN-Party-Gänger als für längeres Herumtragen gedacht. Unterwegs hält es laut Medion ca. 2,5 Stunden durch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neues Aldi-Notebook mit 17-Zoll-Breitbild und GeForceGo 6600
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote

G-Star 08. Mär 2006

Leute was denkt ihr? lohnt es sich den zu kaufen??? ich kenn mich leider nicht so gut...

marxy 07. Apr 2005

HAPPY Medion MD95500 Marxy:) http://forum.hardware.fr/forum2.php?config=hardwarefr.inc...

marxy 06. Apr 2005

http://forum.hardware.fr/forum2.php?config=hardwarefr.inc&cat=15&post=14594&position=2077...

gaucho 06. Apr 2005

Die Sprache verrät viel über den Geisteszustand des Verfassers. Sachliche Argumente hören...

Ich halt 05. Apr 2005

2,5 Stunden ist zwar richtig, gilt aber nur dann, wenn der Akku richtig voll geladen...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /