• IT-Karriere:
  • Services:

Von kopulierenden iPods und intelligenten Flaschen

iCopulate
iCopulate
Thinkgeek konzentriert sich zum 1. April einmal mehr auf Produkte mit hohem Nutzwert, vom USB-Fondue bis hin zum iCopulate, einem rosa Überzieher mir Noppen, mit dem sich zwei iPods verkuppeln lassen.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. über duerenhoff GmbH, Frankfurt

Bei Planet3dGames ist man ob kommender Warnhinweise auf Spiele-Verpackungen in Aufruhr. Ähnlich wie bei Zigaretten sei geplant, auch auf Spiele-Packungen unübersehbar auf die Gefahren der Produkte hinzuweisen.

Macwelt weist auf einen neuen, bizarren Rechtsstreit hin. Demnach verklagt Apple nun Apple wegen dem Verrat von Geschäftsgeheimnissen, konkret gehe es um die Apple-Homepage, auf der viele Firmen-Informationen zu finden seien.

Die Journalisten vom britischen The Register sehen eine rosige Zukunft für Steve Jobs, der nun als so genannter "Acting CEO" (schauspielernder Chef) zum schwedischen Möbelhaus IKEA wechselt. IKEA will somit bald speziell gestaltete Möbel anbieten, die alle ein Apple-Logo zieren werden. Einige Möbelstudien hat The Register bereits erhalten, darunter auch einen ganz speziellen Stuhl, der mit einem besonderen Sitzkomfort angepriesen wird.

Von der hinter Wikipedia stehenden Wikipedia-Foundation gibt es eine wahrhaft feindliche Übernahme durch die Encyclopaedia Britannica zu berichten. Durch die Übernahme wird das Editieren von Seiten kostenpflichtig und kostet fortan 49,97 britische Pfund je Seite. Besonders aufsehenerregend ist die neue Struktur des Unternehmens, das von Ex-Enron-CEO Kenneth Lay angeführt wird und eine illustre Schar an prominenten Gestalten aufweist. So wird aus dem aus Star Trek bekannten Schauspieler William Shatner der Minister für billige Flugpreise und der durch Drogenprobleme aufgefallene Schauspieler Robert Downey Jr. wird zum Botschafter von Kolumbien und Jamaika. Nach einigem Hin und Her hat auch der frühere irakische Informationsminister eine Position in dem Unternehmen eingenommen.

Bei iBusiness kann man in Sachen April-Scherze nicht genug bekommen, hier wird zum einen eine groß angelegte Klagewelle gegen Weblogs angekündigt, vor allem landwirtschaftliche Sites, die sich mit der Aufzucht und Züchtung von nicht-birnesischem Obst beschäftigen. Zudem soll laut iBusiness die Google-Suche kostenpflichtig und ein erster Airbag für den PC angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Von kopulierenden iPods und intelligenten Flaschen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Kein Kostverächter 04. Apr 2005

Ich fand damals den Downloadbeschleuniger gut, der FTP-Downloads eine hohoe Priorität und...

MatthiasW 03. Apr 2005

des Serverrücksetzen um eine Woche bei WOW wow.gamona.de :-)

jaydee72 02. Apr 2005

..find ich gar nicht so Aprilscherzig. Bei Übermäßigem Konsum passiert naemlich *genau...

Bibabuzzelmann 02. Apr 2005

Das ist ja interessant :)

Bibabuzzelmann 02. Apr 2005

Jetzt muss ich Onanieren ^^


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /