Abo
  • Services:

Neue Version der kostenlosen Desktop-Suche Copernic

Berücksichtigung von Thunderbird- und Eudora-E-Mail-Clients

Nach zweimonatiger Beta-Phase ist die Windows-Desktop-Suchmaschine Copernic nun in der Version 1.5 erschienen. Vor allem die Berücksichtigung der E-Mail-Clients Mozilla Thunderbird 1.0 und Eudora (ab Version 5.0) sind die deutlichsten Verbesserungen, die die Software gegenüber der Beta-Version auszeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Copernic berücksichtigt sowohl IMAP- als auch POP3-Konten. Die Microsoft-Outlook-Unterstützung, die das Programm seit Beginn beinhaltete, ist ebenso weiterhin enthalten. Neu ist eine verbesserte Netzwerklaufwerks-Unterstützung, die auch zeitweise nicht vorhandene Netzwerkverbindungen berücksichtigt.

Inhalt:
  1. Neue Version der kostenlosen Desktop-Suche Copernic
  2. Neue Version der kostenlosen Desktop-Suche Copernic

Copernic arbeitet nach dem System der Volltextindizierung und erfasst Text-, Bild- und Videodateien. Mit der neuen Version werden EXIF-Informationen in JPEGs berücksichtigt. Auch Textinformationen in Musikdateien aus Apples iTunes-Shop und in OGG-Dateien finden Aufnahme in den Index.

Bei den Nicht-Multimedia-Dateitypen hat sich nichts Wesentliches getan: Hier bleibt es bei den gängigsten Dateitypen (darunter Microsoft Word, Excel, PowerPoint sowie PDF) und diversen Bild- und Videoformaten. Zudem werden die Verläufe vom Internet Explorer, Firefox, Mozilla und Netscape berücksichtigt.

Neue Version der kostenlosen Desktop-Suche Copernic 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

Tina Breier 25. Jun 2005

The winner is from Germany: x-friend x-friend - x-friend - x-friend

Zeus 02. Apr 2005

Was ich grundsätzlich bei Desktop-Suchmaschinen vermisse ist eine Funktion die es...

ip (Golem.de) 01. Apr 2005

richtig, da hatte sich leider ein Fehlerchen eingeschlichen. Die Textstelle wurde...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /