Abo
  • Services:

Mobile-P2P - der Esel kommt aufs Handy

Mopiphant
Mopiphant
Mit MopiPhant 0.3.7 von Daniel Schlosser existiert mittlerweile ein eMule-Client für die WindowsCE-Plattform PocketPC und somit theoretisch auch für entsprechende Smartphones wie XDA oder MDA. Die Software soll sich auf Geräten, die über Microsofts .NET-Compact-Framework verfügen, nutzen lassen. Das sind laut Microsoft Geräte mit PocketPC 2000, PocketPC 2002 sowie Geräte mit Windows CE .NET 4.1. Die Software ist aber noch in einem frühen Stadium und auf nur wenigen Geräten getestet.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart

Der MopiPhant kann von der speziellen P2P-Architektur des MoPi-Projekts profitieren, funktioniert aber auch ohne diese. Die Grundlage für entsprechende Applikationen existiert, seit es IP-Stacks auf mobilen Endgeräten gibt, insbesondere wenn Java- oder .NET compact als Ausführungsumgebungen vorhanden sind.

Der Ansatz hat aber auch noch einen positiven Nebeneffekt, zumindest für den Mobilfunkbetreiber. Dieser hat so die Kontrolle über die so getauschten Inhalte und kann außerdem dafür sorgen, dass möglichst viel vom ansonsten hoch-redundanten P2P-Traffic im eigenen Netz verbleibt.

Mit kommenden UMTS-Techniken wie HSDPA erwarten die Forscher positive Einflüsse auf mobiles P2P. Für entsprechende Inhalte sorgen nicht zuletzt Kamera-Handys mit wachsender Auflösung.

 Mobile-P2P - der Esel kommt aufs Handy
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

Jens Oberender 18. Feb 2006

Stimme dazu, das die Musik-Industrie die Führungsrolle übernehmen muss, nur dann wird es...

NNN 18. Feb 2006

Stimmt nicht ganz, denn das ist nur eine "Fernsteuerung" für den EMule auf einem...

föhn 06. Apr 2005

http://en.wikipedia.org/wiki/Virii SCNR ;)

RealByte 06. Apr 2005

o2 hat eine reine WAP flatrate damit kannst du surfen sie gilt aber nicht für normale...

Plonk der Honk 06. Apr 2005

paaaaaaaaarrtttttyyyyyyyyyyyyyyyyyyy


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /