Abo
  • Services:

Weiterer Mozilla-Entwickler geht zu Google

Brian Ryner arbeitet nun für Google

Mit Brian Ryner heuert ein weiterer Mozilla-Entwickler bei Google an. Er folgt unter anderem Firefox-Chefentwickler Ben Goodger, der ihn in seinem Blog als neuen Google-Mitarbeiter begrüßt.

Artikel veröffentlicht am ,

Brian Ryner hat in den vergangenen Jahren laut Goodger an unterschiedlichen Teilen des Mozilla-Codes gearbeitet, unter anderem war er im Jahr 2000 für die Einführung der Mausrad-Unterstützung verantwortlich. Vor allem an der Rendering-Engine Gecko hat er mitgearbeitet und deren Leistung verbessert, aber auch im Linux-Installer und der GNOME-Integration steckt Arbeit von Ryner.

Was Ryner nun bei Google macht bleibt unklar, immer wieder gibt es aber Gerüchte, dass Google einen eigenen Browser auf Basis von Mozilla bzw. Firefox plane. Ben Goodger hatte bei seinem Wechsel von der Mozilla-Foundation zu Google angekündigt, seine Arbeit an Firefox fortzusetzen und dies bislang auch getan. Zuletzt hatte Google die eigene Such-Ergebnisseiten um Pre-Fetching erweitert, was in erster Linie in Firefox und Mozilla zum tragen kommt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

nochsonprooofi 01. Apr 2005

Nicht traurich sein: Nicht jeder versteht diesen Humor sofort. "Netzwk.-IT-Profi...

stoph 01. Apr 2005

Irgendwie hätte diese Nachricht besser auf heute gepasst. Dann hätte es wenigstens...

Wanda 31. Mär 2005

Und das sagt uns jetzt was? Dass Mozilla Entwickler bei Google es möglich machen Mozilla...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /