Abo
  • Services:

OTRS-Geschäftsführer startet neues Unternehmen (Update)

Amooma soll sich mit aktuellen Hype-Themen beschäftigen

Der Miterfinder des Open-Source-Ticket-Systems OTRS und Geschäftsführer der OTRS GmbH, Stefan Wintermeyer, verlässt das Unternehmen und gründet in diesen Tagen eine neue Firma, die sich wieder im Open-Source-Umfeld bewegt und frische Ideen zu aktuellen Hype-Themen realisieren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Unternehmen namens Amooma soll sich mit Themen wie Internet-Telefonie (VoIP), RFID, Natural Language Processing (NLP), Data-Mining und Ticket-Systemen sowie Synergien zwischen diesen Techniken beschäftigen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Haufe Group, Stuttgart

Stefan Wintermeyer
Stefan Wintermeyer
Bei der OTRS GmbH übernimmt der OTRS-Gründungspartner und bisherige CTO Martin Edenhofer die Geschäfte. Die beiden Unternehmer kennen sich seit 1998 von gemeinsamen Tagen bei Suse und wechselten 2001 zu Lufthansa Systems, bevor sie auf Grund steigender Unternehmensanfragen nach Support für OTRS die OTRS GmbH gründeten.

"Es entspricht meinem Naturell viel mehr, neue Projekte aufzubauen, als funktionierende zu verwalten", kommentiert Stefan Wintermeyer seinen Abgang. "Wir haben mit OTRS sehr viel erreicht, doch jetzt möchte ich die Aufbruchstimmung nutzen und neue Ideen verwirklichen. VoIP, RFID, NLP und Ticket-Systeme werden bislang höchstens als Insel-Technologien eingesetzt - die amooma GmbH wird sich um die Vernetzung kümmern."

Wintermeyer war nur acht Monate Geschäftsführer der OTRS GmbH und hatte laut dem OTRS-Mitbegründer Martin Edenhofer mit der OTRS-Gründung nichts zu tun. Im Rahmen der Community-Mitarbeit will sich Wintermeyer aber weiterhin an OTRS beteiligen und auch seine Anteile an der GmbH behalten.

Amooma, der Name seines neuen Unternehmens, ist im übrigen das hawaiianische Wort für Lösung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /