• IT-Karriere:
  • Services:

MainConcept AG übernimmt russisches Codec-Entwicklerteam

Gemeinsame Codecentwicklung mit übernommenen Elecard-Entwicklern

Die für ihre Audio- und Video-Codecs bekannte MainConcept AG hat ihr Team erweitert und dazu das russische Codec-Unternehmen Elecard übernommen. Das in Tomsk sitzende Team soll MainConcept in Zukunft dabei unterstützen, neue Softwareprodukte schneller auf den Markt zu bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Erweiterung des Entwicklungs- und Supportteams auf nahezu die doppelte Größe hofft die MainConcept-Geschäftsführung in viele weitere Codec-Bereiche expandieren zu können. Die 1993 in Aachen gegründere Firma entwickelt Video-Codecs wie z.B. Motion JPEG, DV, MPEG-1, MPEG-2, HD, H.264 AVC und einen AAC-Audio-Codec. Elecard ist seit 1995 in der Codec Entwicklung tätig und hat Erfahrung mit MPEG-2, MPEG-4, H.264 AVC, JPEG 2000, verschiedenen Streaming Codecs und deren Portierung auf verschiedene DSP-Plattformen. Elecard entwickelte zudem Analysetools, Gerätetreiber sowie verschiedene Anwenderprodukte.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt

Andrey Posdnyakov, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Elecard, zeigt sich ebenfalls überzeugt vom Zusammenschluß. Man verdopple nicht einfach nur die Größe der Entwicklungsabteilung, sondern steige zusammen mit MainConcept zu "einem der einflussreichsten Forschungs- und Entwicklungteams in der Welt der digitalen Videotechnologie auf."

Das neue Team will vom 18.-21. April 2005 die H.264-Lösung und weitere Produkte von MainConcept auf der NAB2005 in Las Vegas an Stand SL 4536 vorstellen. Für die Zukunft hat Mainconcept eine VC-1-Lösung angekündigt, deren Entwicklung in Kürze starten soll. VC-1 ist ein SMPTE-Standard für hochauflösendes Video auf Basis von Microsofts WMV9-Kompression.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...

Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

      •  /