Intel: Schon 300.000 Lehrer durchliefen Computer-Fortbildung

Programmstart im Jahr 2000

Die seit 2000 laufende Lehrer-Fortbildungsinitiative "Intel Lehren für die Zukunft" wurde mittlerweile von 300.000 Lehrern und Referendaren genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit dieser Zahl haben wir die ursprünglichen Prognosen weit übertroffen", so Dr. Martina Roth, Director Education EMEA bei Intel. "Der Erfolg des Programms ist nicht zuletzt der hervorragenden Zusammenarbeit mit den Bundesländern zu verdanken. 'Intel Lehren für die Zukunft' ist somit ein exzellentes Beispiel für eine gelungene Public Private Partnership in dem Kernkompetenzen von Intel in Deutschland in einmaliger Weise mit den hiesigen pädagogischen Kompetenzzentren verschmelzen."

Stellenmarkt
  1. Applikationsspezialist Partner-Support (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler im Bereich .NET / #C
    Solarlux GmbH, Melle
Detailsuche

Im Herbst 2003 startete Intel den Aufbaukurs "Intel Lehren für die Zukunft - online trainieren und gemeinsam lernen", der auf den Bausteinen des Grundkurses "Intel Lehren für die Zukunft" aufsetzt und sich an dessen ehemalige Teilnehmer richtet.

Die verwendeten Materialien und Unterrichtsbeispiele stammen nach Angaben von Intel aus der Praxis aller beteiligten Institutionen und werden über eine Online-Trainingsplattform zur Verfügung gestellt. Diese bildet die Grundlage für die schulinterne Fortbildung, und soll die fachspezifische und fächerübergreifende Teamarbeit und die schulübergreifende Zusammenarbeit mit Lehrkräften anderer Schulen ermöglichen.

Den Abschluss eines jeden Lernprogramms bilden eine Präsenzveranstaltung mit Vorstellung und Diskussion der Unterrichtseinheiten und Projekte sowie die Übergabe eines Zertifikats durch Intel und das jeweilige Bundesland.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Informationen zu Intel Lehren für die Zukunft sind online erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /