• IT-Karriere:
  • Services:

NEC-Mitsubishi: Neues 40-Zoll-LCD mit 3D-Darstellung

MultiSync LCD4010 liefert räumliche Bilder

Mit seinem neuen 40-Zoll-LCD mit räumlicher Darstellung, einer Spezialversion des MultiSync LCD4010, liefert NEC-Mitsubishi einen verbesserten Nachfolger des MultiSync LCD4000. Die räumliche Darstellung ohne 3D-Brille basiert bei beiden auf der Technik von X3D Technologies.

Artikel veröffentlicht am ,

Das um 3D-Technik erweiterte LCD4010 wartet mit einer höheren Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten im 16:9-Format, 8 ms Reaktionszeit einem höheren Kontrastverhältnis von 800:1 und einer etwas höheren Leuchtstärke von 500 cd/qm auf. Zum Vergleich: Das LCD4000 bietet 1.280 x 768 Bildpunkte im 15:9-Format, 23 ms Reaktionszeit, ein Kontrastverhältnis von 600:1 und eine Leuchtstärke von 450 cd/qm.

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. TREND Service GmbH, Wuppertal

Der Hersteller verspricht, dass die neue und stärkere Hintergrundbeleuchtung des LCD4010 eine längere Lebenszeit aufweist. Für Videowände (5 x 5 Geräte) lässt sich das neue 3D-LCD zudem zusammen stecken. Integriert wurden auch Stromsparfunktionen und eine Möglichkeit zur Selbst-Diagnose. Angesteuert wird das LCD4010 per VGA (Mini D-sub 15-Pin), Komponenteneingang oder DVI-D.

MultiSync LCD4010
MultiSync LCD4010

X3D Technologies versieht Plasmas und LCDs mit einer speziellen Optikbeschichtung, einem "wellenlängenselektiven Filterarray", welches die Lichtausbreitungsrichtungen der einzelnen Subpixel des Bildschirmes regelt. Zudem sorgt eine Software dafür, dass benachbarte Pixel acht verschiedene horizontale perspektivische Ansichten aus leicht unterschiedlichen Blickwinkeln darstellen, wodurch allerdings die Auflösung deutlich absinkt. Bei der neuen Gerätegeneration sollen dank neuer Technik 40 Prozent der eigentlichen Panel-Auflösung übrigbleiben, zuvor waren es 35 Prozent. Der Betrachter sieht mit seinen beiden Augen, die einen Abstand von 6,5 cm voneinander haben, jeweils zwei dieser acht Bilder und sieht somit räumlich - sofern man nicht ungünstig an einem sogenannten Sprungpunkt zwischen zwei Perspektiven steht und ein Doppelbild sieht.

Ab Anfang Mai 2005 will NEC-Mitsubishi das Profi-3D-Display inklusive X3D-Software für knapp über 15.000 Euro zzgl. Mehrwertsteuer verkaufen. Ohne X3D-Technik ist das Gerät für etwa einen Drittel des Preises zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3070 iChill X3 für 634€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 VISION OC 24G für...
  2. 171,19€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Black P10 5TB für 98,56€, Snakebyte Gaming Seat Evo für 139,94€, Thrustmaster TX...
  4. 299,90€

Gibhin 31. Mär 2005

Tjaja und meist geben sie sich dann nichtmal mit dem zufrieden was sie haben...ich nenne...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /