Abo
  • Services:

Validom: Kaum eine deutsche Webseite ist W3C-konform

Insgesamt 316.396 Webpräsenzen mit 412.019 Dokumenten untersucht

Validome hat in einer der größten Erhebungen über das deutsche Web insgesamt 316.396 verschiedene Webpräsenzen mit 412.019 Dokumenten aus dem deutschsprachigen Raum auf verschiedene, für Webnutzer und Internetwirtschaft wichtige Faktoren untersucht. Ausgangspunkt war der deutschsprachige Bereich des freien Webverzeichnisses DMOZ. Nur ein kleiner Anteil ist dabei W3C-konform.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seiten wurden mit Hilfe eines in C programmierten Spiders (15 Dämonen) untersucht, dabei war knapp 1 Prozent (4.104) der Seiten nicht erreichbar. Die mit Abstand meisten liefen erwartungsgemäß unter .de-Domains (72,4 Prozent).

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen

Die Ladezeiten der Seiten unterschieden sich mitunter deutlich, im Schnitt lag sie bei 555 Millisekunden. Die kürzeste Ladezeit eines Dokuments wurde mit 7 Millisekunden ermittelt, die langsamste mit 65 Sekunden. Die durchschnittliche Größe der HTML-Dokumente (Header-202- und Frameset-Seiten ausgenommen) lag bei 11,4 KByte, das größte HTML-Dokument erreichte aber stattliche 16,6 MByte.

Rund 30 Prozent, also 125.809 der gefundenen Dokumente verwendeten Frames, 10.033 (2,44 Prozent) IFrames sowie 25.579 HTTP-Header-Weiterleitungen (301-, 302-Redirects) und 30.722 Weiterleitungen per META-Refresh. Noch stärker verbreitet ist der Einsatz von JavaScript, das auf 43,9 Prozent der Dokumente zum Einsatz kam. Flash verwendeten hingegen nur rund 6,1 Prozent der untersuchten Seiten. Java auf öffentlichen Webseiten ist mit einem Anteil von 1,48 Prozent eher eine Randerscheinung.

Ein sehr großer Teil (405.212 Seiten) gab eine Server-Kennung im HTTP-Header zurück, wobei Apache einen Anteil von 86,5 Prozent einnimmt, gefolgt von Microsofts IIS mit 10,5 Prozent.

Sehr bescheiden fiel die Zahl der W3C-konformen Seiten aus, ihr Anteil, ermittelt mit dem Validome-Validator lag bei nur 3,9 Prozent respektive 15.980 Seiten. Zwar verwendet die Mehrheit der Seiten (51,2 Prozent) CSS, ohne Tabellen kommen aber nur 22,2 Prozent der Seiten aus. Auch die Kompression von HTML-Seiten per gzip scheint nicht weit verbreitet, hier zählte Validome gerade einmal 22.709 Dokumente (5,5 Prozent).

Die detaillierten Ergebnisse der Untersuchung ValiWatch 2005 finden sich unter validome.org.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 5,50€
  2. 32,99€
  3. 18,49€

Skerbis 19. Apr 2005

Hallo Raim, das ist nicht ganz richtig. Ich verwende Divs um z.B. ein 3 Spaltiges Layout...

Jenzz 01. Apr 2005

Ich muss leider, da mein Chef sich keinen neuen Mac leisten kann (und weil unser...

Raim 31. Mär 2005

Das befürchte ich auch. Hoffen wir dennoch, dass der IE7 sich mehr an Standards hält...

Erdroh Moshan 31. Mär 2005

Wenn ich da in die RFC 3023 schaue, dann sehe ich das bei Storage. Wenn ich aber ein...

stareagle 31. Mär 2005

Hallo, schon mal daran gedacht nicht Pixel oder Prozent sondern em als Maßeinheit zu...


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /