Validom: Kaum eine deutsche Webseite ist W3C-konform

Insgesamt 316.396 Webpräsenzen mit 412.019 Dokumenten untersucht

Validome hat in einer der größten Erhebungen über das deutsche Web insgesamt 316.396 verschiedene Webpräsenzen mit 412.019 Dokumenten aus dem deutschsprachigen Raum auf verschiedene, für Webnutzer und Internetwirtschaft wichtige Faktoren untersucht. Ausgangspunkt war der deutschsprachige Bereich des freien Webverzeichnisses DMOZ. Nur ein kleiner Anteil ist dabei W3C-konform.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seiten wurden mit Hilfe eines in C programmierten Spiders (15 Dämonen) untersucht, dabei war knapp 1 Prozent (4.104) der Seiten nicht erreichbar. Die mit Abstand meisten liefen erwartungsgemäß unter .de-Domains (72,4 Prozent).

Stellenmarkt
  1. Senior-Softwareentwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Abteilungsleitung IT-Services Informatiker/in oder Wirtschaftsinformatiker/in o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
Detailsuche

Die Ladezeiten der Seiten unterschieden sich mitunter deutlich, im Schnitt lag sie bei 555 Millisekunden. Die kürzeste Ladezeit eines Dokuments wurde mit 7 Millisekunden ermittelt, die langsamste mit 65 Sekunden. Die durchschnittliche Größe der HTML-Dokumente (Header-202- und Frameset-Seiten ausgenommen) lag bei 11,4 KByte, das größte HTML-Dokument erreichte aber stattliche 16,6 MByte.

Rund 30 Prozent, also 125.809 der gefundenen Dokumente verwendeten Frames, 10.033 (2,44 Prozent) IFrames sowie 25.579 HTTP-Header-Weiterleitungen (301-, 302-Redirects) und 30.722 Weiterleitungen per META-Refresh. Noch stärker verbreitet ist der Einsatz von JavaScript, das auf 43,9 Prozent der Dokumente zum Einsatz kam. Flash verwendeten hingegen nur rund 6,1 Prozent der untersuchten Seiten. Java auf öffentlichen Webseiten ist mit einem Anteil von 1,48 Prozent eher eine Randerscheinung.

Ein sehr großer Teil (405.212 Seiten) gab eine Server-Kennung im HTTP-Header zurück, wobei Apache einen Anteil von 86,5 Prozent einnimmt, gefolgt von Microsofts IIS mit 10,5 Prozent.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sehr bescheiden fiel die Zahl der W3C-konformen Seiten aus, ihr Anteil, ermittelt mit dem Validome-Validator lag bei nur 3,9 Prozent respektive 15.980 Seiten. Zwar verwendet die Mehrheit der Seiten (51,2 Prozent) CSS, ohne Tabellen kommen aber nur 22,2 Prozent der Seiten aus. Auch die Kompression von HTML-Seiten per gzip scheint nicht weit verbreitet, hier zählte Validome gerade einmal 22.709 Dokumente (5,5 Prozent).

Die detaillierten Ergebnisse der Untersuchung ValiWatch 2005 finden sich unter validome.org.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Skerbis 19. Apr 2005

Hallo Raim, das ist nicht ganz richtig. Ich verwende Divs um z.B. ein 3 Spaltiges Layout...

Jenzz 01. Apr 2005

Ich muss leider, da mein Chef sich keinen neuen Mac leisten kann (und weil unser...

Raim 31. Mär 2005

Das befürchte ich auch. Hoffen wir dennoch, dass der IE7 sich mehr an Standards hält...

Erdroh Moshan 31. Mär 2005

Wenn ich da in die RFC 3023 schaue, dann sehe ich das bei Storage. Wenn ich aber ein...

stareagle 31. Mär 2005

Hallo, schon mal daran gedacht nicht Pixel oder Prozent sondern em als Maßeinheit zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Apple, Google
Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
Artikel
  1. Berlin: Justizsenator erwartet noch hohe Zahl an Encrochat-Verfahren
    Berlin
    Justizsenator erwartet noch hohe Zahl an Encrochat-Verfahren

    Nach einer Razzia nennt die Polizei die Encrochat-Daten eine "Goldgrube". Ob die Daten legal genutzt werden dürfen, ist umstritten.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /