Abo
  • Services:
Anzeige

Intel startet kostenloses Software Network

Software-Entwickler sollen neue Intel-Techniken schneller nutzen

Intel ruft ein eigenes "Software Network" ins Leben, das Software-Entwicklern eine Sammlung aus Produkten zur Software-Entwicklung, Tools, Schulungen und Expertenwissen zur Verfügung stellen sollen. Intel will so die Adaption neuer Techniken beschleunigen.

Zur Einführung bietet das "Intel Software Network" Werkzeuge, Tipps und Schulungen für Software-Entwickler, die sich mit Multi-Core-Architekturen, 64-Bit Erweiterungen, gelegentlich vernetzten mobilen Applikationen und fortschrittlicher System-Verwaltung auseinander setzen. Intel geht von Hunderttausenden von Entwicklern aus, die das Intel Software Network nutzen werden.

Anzeige

Zu den im Netzwerk enthaltenen Programmen, Diensten und Produkten gehört unter anderem ein "Mobile Platform Software Developer Kit" (SDK), das bei der Entwicklung und Erstellung von Software für eine mobile Nutzung helfen soll. Das SDK ergänzt dabei die Intel Suite an Entwickler-Produkten und beinhaltet eine Software-Bibliothek, mit der die Entwicklung von Applikationen für Notebooks und Handheld-Geräte vereinfacht werden soll. Das SDK ist ab sofort für 1.495,- US-Dollar erhältlich.

Darüber hinaus gibt es ein Multi-Core-Readiness-Programm, mit dem Entwickler ihre Applikationen auf den Multi-Core-Einsatz vorbereiten können. Dazu stehen Intels Threading-Tools sowie Multi-Core-Entwicklungsplattformen zur Verfügung. Im Rahmen des Programms haben Entwickler bereits Systeme auf Basis des neuen Pentium-Prozessor-Extreme-Edition und des Intel Pentium-D-Prozessors erhalten.

Mit dem Software Developer Dispatch bietet Intel zudem CDs und DVDs mit Software-Tools und technischen Inhalten an. Das Paket soll ungefähr einmal pro Quartal herausgegeben werden. Das Enterprise-Developer-Programm bietet spezielle Software-Ressourcen für Entwickler von Unternehmensanwendung. Kurse am "Intel Software College" sollen spezielle Kenntnisse in Sachen Threading-Techniken vermitteln.

Der Beitritt zum Intel Software Network ist kostenlos, weitere Informationen gibt es unter www.intel.com/software.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Regierung von Oberbayern, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: auf Wunsch von Sony?

    Hotohori | 06:06

  2. Re: Trailer und Werbung vor dem Film

    Hotohori | 06:04

  3. Und Unitymedia müsste separat verklagt werden ...

    M.P. | 06:02

  4. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Hotohori | 06:00

  5. Android oder GApps

    wudu | 05:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel