Abo
  • Services:

Puppy - schlanke Linux-Distribution auch für den USB-Stick

Distribution mit Firefox, Mozilla oder Opera mit rund 60 MByte

Die schlanke Linux-Distribution Puppy ist in der Version 1.0.0 erschienen. Die Live-CD belegt samt grafischer Bedienoberfläche und Browser gerade einmal 55 bis 60 MByte und passt so auch auf kleinere USB-Speichersticks.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar wird der Mini-Browser Dillo in der Version 0.8.4 als Standard zur Anzeige von HTML-Dateien eingesetzt, wahlweise ist zudem Firefox, Mozilla und Opera enthalten. Je nach Browser liegt die Größe des ISO-Image bei 55,8 MByte (Opera), 58,4 (Firefox) oder 61,8 (Mozilla) - jeweils inklusive Macromedia Flash.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. AVU Netz GmbH, Gevelsberg

Puppy 1.0.0 umfasst unter anderem die DTP-Software Scribus in der Version 1.2.1, die VoIP-Software Skype sowie VYM (View Your Mind) zur Visualisieurng von Brainstorming in der Version 1.6.0. Mit CoteCom findet sich auch eine Terminal-Applikation für den seriellen Port auf der CD. Als E-Mail-Client findet sich unter anderem Sylpheed 1.0.3.

Puppy soll auf PCs mit einem Pentium-Prozessor und 128 MByte RAM laufen. Ist eine Linux-Swap-Partition auf der Festplatte vorhanden, kommt Puppy auch mit weniger Speicher aus. Nur für die Mozilla-Version sollen es mehr als 128 MByte Speicher sein. Als Window-Manager kommen wahlweise Fvwm95 oder JWM zum Einsatz. Mit Puppy Unleashed besteht zudem die Möglichkeit, eigene Zusammenstellungen zu erzeugen.

Puppy ist in drei Varianten mit Mozilla, Firefox und Opera erhältlich. Eine Version nur mit Links und Dillo ist geplant und soll dann mit 35 MByte auskommen. Die entsprechenden ISO-Images stehen ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-58%) 23,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

supporter07 19. Apr 2007

Schön und gut, aber das löst wohl das Problem auch nicht. Ich würde sagen, die Datei ist...

Thomas S. 30. Aug 2005

Einige Notebooks sind nicht kompatibel mit bestimmten Linux-Distributionen. Probier mal...

egal 31. Mär 2005

....hmmm (???) verstehe die aufregung hier nicht, wir sprechen von offenen system, das...

*v* 31. Mär 2005

Das ist falsch. Solange die Closed-Source-Software eingenstaendig und nicht in GPL...

hasu 30. Mär 2005

muhaha! Wer macht denn sowas^^ mfg hasufel


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /