Abo
  • Services:
Anzeige

FFII übernimmt NoSoftwarePatents.com

Website der Kampagne wird zu einer Plattform des FFII e.V.

Im Vorfeld der zweiten Lesung des Europaparlaments zur Softwarepatent-Richtlinie formiert sich die europäische Widerstandsbewegung gegen Softwarepatente neu. Der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII e.V.) übernimmt dabei die Kampagne NoSoftwarePatents.com.

Mit Inhalten in 17 Sprachen spricht NoSoftwarePatents.com ein europaweites Publikum an. Gegründet wurde die Kampagne von Florian Müller im letzten Jahr mit der Unterstützung von drei Sponsoren - 1&1, Red Hat und MySQL AB.

Anzeige

"NoSoftwarePatents.com ist bei weitem das beste Einstiegsportal zum Thema der Monopolansprüche auf Organisations- und Rechenregeln", kommentiert Hartmut Pilch, Vorsitzender des FFII den Zusammenschluss. "Florian Müller hat ein bislang fehlendes Bindeglied zwischen verschiedenen Interessentenkreisen geschaffen. Gemeinsam mit 1&1, Red Hat und MySQL wird unser Medien-Team jetzt die Plattform NoSoftwarePatents.com nutzen, um der großen Mehrheit der Firmen und Einzelpersonen, deren Freiheit und Produktivität von Softwarepatenten bedroht ist, weiter den Rücken zu stärken."

Die Sponsoren von NoSoftwarePatents.com stimmten der Übertragung der Website an den FFII zu und wollen nun mit dem FFII in ähnlicher Weise wie mit der zuvor unabhängigen Kampagne NoSoftwarePatents.com zusammenarbeiten.

Aus Sicht von NoSoftwarePatents.com-Gründer Florian Müller wird die Übernahme seiner Website "die Führungsposition des FFII weiter festigen". Er habe für die Kampagne vom ersten Tag an lediglich "vorübergehend sein eigenes Softwareentwicklungsprojekt unterbrochen" um sich gegen Softwarepatente zu engagieren. Nun will Müller nach einem Jahr in der Politik seine Arbeit an einem Computerspiel fortsetzen.

In der letzten Woche hatten die Sponsoren von NoSoftwarePatents.com andere Unternehmen in einem offenen Brief dazu aufgerufen, sich finanziell am Kampf gegen die geplante Softwarepatent-Richtlinie zu beteiligen.


eye home zur Startseite
FF 31. Mär 2005

Hallo, kann mir jemand sagen, wann die zweite Lesung im Europäischen Parl. geplant ist...

..... 30. Mär 2005

ziemlich unrühmlicher Abgang -aber vorher weit aus dem Fenster lehnen, nach dem Motto...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. R & S Cybersecurity Sirrix GmbH, Darmstadt
  3. vwd GmbH, Kaiserslautern
  4. Mitscherlich PartmbB, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  2. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  3. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  4. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  5. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  6. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  7. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  8. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  9. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  10. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Re: Zusatzfrage : Blitz 2.0

    blaub4r | 16:49

  2. Datenvolumen in Deutschland

    styler2go | 16:49

  3. Re: diesen "Lamborghini" werde ich mir kaufen

    jo-1 | 16:46

  4. Re: Klingt wie die glaeserne Fabrik in Dresden

    Palerider | 16:45

  5. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    DieSchlange | 16:45


  1. 16:06

  2. 15:51

  3. 14:14

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:23

  7. 11:59

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel