Abo
  • Services:

FFII übernimmt NoSoftwarePatents.com

Website der Kampagne wird zu einer Plattform des FFII e.V.

Im Vorfeld der zweiten Lesung des Europaparlaments zur Softwarepatent-Richtlinie formiert sich die europäische Widerstandsbewegung gegen Softwarepatente neu. Der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII e.V.) übernimmt dabei die Kampagne NoSoftwarePatents.com.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Inhalten in 17 Sprachen spricht NoSoftwarePatents.com ein europaweites Publikum an. Gegründet wurde die Kampagne von Florian Müller im letzten Jahr mit der Unterstützung von drei Sponsoren - 1&1, Red Hat und MySQL AB.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

"NoSoftwarePatents.com ist bei weitem das beste Einstiegsportal zum Thema der Monopolansprüche auf Organisations- und Rechenregeln", kommentiert Hartmut Pilch, Vorsitzender des FFII den Zusammenschluss. "Florian Müller hat ein bislang fehlendes Bindeglied zwischen verschiedenen Interessentenkreisen geschaffen. Gemeinsam mit 1&1, Red Hat und MySQL wird unser Medien-Team jetzt die Plattform NoSoftwarePatents.com nutzen, um der großen Mehrheit der Firmen und Einzelpersonen, deren Freiheit und Produktivität von Softwarepatenten bedroht ist, weiter den Rücken zu stärken."

Die Sponsoren von NoSoftwarePatents.com stimmten der Übertragung der Website an den FFII zu und wollen nun mit dem FFII in ähnlicher Weise wie mit der zuvor unabhängigen Kampagne NoSoftwarePatents.com zusammenarbeiten.

Aus Sicht von NoSoftwarePatents.com-Gründer Florian Müller wird die Übernahme seiner Website "die Führungsposition des FFII weiter festigen". Er habe für die Kampagne vom ersten Tag an lediglich "vorübergehend sein eigenes Softwareentwicklungsprojekt unterbrochen" um sich gegen Softwarepatente zu engagieren. Nun will Müller nach einem Jahr in der Politik seine Arbeit an einem Computerspiel fortsetzen.

In der letzten Woche hatten die Sponsoren von NoSoftwarePatents.com andere Unternehmen in einem offenen Brief dazu aufgerufen, sich finanziell am Kampf gegen die geplante Softwarepatent-Richtlinie zu beteiligen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

FF 31. Mär 2005

Hallo, kann mir jemand sagen, wann die zweite Lesung im Europäischen Parl. geplant ist...

..... 30. Mär 2005

ziemlich unrühmlicher Abgang -aber vorher weit aus dem Fenster lehnen, nach dem Motto...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /