Abo
  • Services:

Intel: Truland soll Xeon-MP Beine machen (Update)

Potomac-Core mit 8 MB L3-Cache, Chipsatz mit vier Speicherkanälen

Die bisher unter dem Codenamen "Truland" bekannte neue Server-Plattform rund um die Xeon-MP-Prozessoren hat Intel nun offiziell vorgestellt. Sie ist voll auf 64 Bit getrimmt und bringt vor allem im Chipsatz echte Neuerungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit zehn Jahren bietet Intel nun, beginnend mit dem Pentium, Prozessoren an, die auch im Duett rechnen können. Zum Jubiläum wird nun die Brot-und-Butter-Klasse der Server-Produkte bei Intel, der Xeon MP, mitsamt seiner Infrastruktur gründlich aufpoliert.

8500 Chipsatz
8500 Chipsatz
Bei den Prozessoren - bisher unter den Codenamen "Cranford" und "Potomac" bekannt - hat Intel mit den Desktop-Varianten der Cores gleichgezogen. Die neuen Xeons werden wie die aktuellen Ausgaben des Pentium 4 in 90 Nanometern Strukturbreite gefertigt und verfügen über Intels AMD64-Variante EM64T. Auch der bei Intel "XD-Bit" genannte Speicherschutz gegen Viren und Pufferüberläufe ist jetzt bei den Xeons integriert. Zudem beherrschen sie "Demand Based Switching" (DBS), womit die Prozessoren Spannung und Takt selbst regeln können. In welchen Grenzen das erfolgt, teilte Intel noch nicht mit.

Für ein fiktives Rechenzentrum eines Finanzdienstleisters, das nur während der üblichen Geschäftszeiten voll belastet wird, hat Intel aber schon einmal die Stromersparnis durch DBS in Dollars umgerechnet. Demnach lassen sich bei diesem Modell mit 876 Servern zwischen 250.000 und 300.000 Dollar an Stromkosten im Jahr sparen.

Intel: Truland soll Xeon-MP Beine machen (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Nico Ernst 01. Apr 2005

Weil sich so etwas nur mit einem etwas ausführlicheren Update klarstellen läßt, welches...

Laton 30. Mär 2005

Auslastung ist nicht alles. Manche Server idlen Monate nur vor sich hin; müssen aber...

ichmanomat 30. Mär 2005

das ist doch 100%iger blödsinn!

Subbie 30. Mär 2005

ja ne is klar... AMD hat den Opteron. Die CPUs haben den Speichercontroller integriert...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /