• IT-Karriere:
  • Services:

ATI verdient mehr Geld

20 Prozent mehr Gewinn gegenüber Vorjahresquartal

Im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 2005 konnte ATI deutlich zulegen. Die kanadische Grafikschmiede steigerte sowohl Umsatz als auch Gewinn und will jetzt eigene Aktien zurückkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im zum 28. Februar 2005 beendeten zweiten Quartal des ATI-Geschäftsjahres konnte das Unternehmen Umsätze von 608 Millionen US-Dollar verbuchen, was 31 Prozent mehr als im Vorjahresquartal bedeutet. Dabei stieg jedoch der Nettogewinn nur um 20 Prozent auf 57 Millionen Dollar.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  2. Hays AG, Nürnberg

ATI führt als Grund sein derzeit laufendes Programm für den Rückkauf eigener Aktien an. Ohne diese Belastungen hätte der Nettogewinn 66,2 Millionen Dollar betragen. Da der Aufsichtsrat jedoch, auch angesichts der sehr guten aktuellen Ergebnisse, weiterhin an die Solidität des Unternehmens glaubt, will ATI auch im kommenden Quartal weiterhin Aktien zurückkaufen.

Neben dem allgemein wieder wachsenden PC-Absatz hat ATI in seinem zweiten Quartal nach eigenen Angaben auch bei den einzeln verkauften Grafikkarten zugelegt. Im kommenden Quartal, das traditionell in der IT-Branche zu den schwächeren gehört, will man moderat weiter wachsen. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Game of Thrones - Die komplette Serie (Blu-ray) für 111,97€, Eine schrecklich nette...
  3. 199€

DasChefkoch 31. Mär 2005

Ist wirklich einiges besser geworden, meine 8500´er läuft halbwegs anständig. Das...

Krille 30. Mär 2005

Monopoly schrieb etliches.. ... na dann flugs ran ans Zeichnbrett und einen innovativen...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
Logitech G Pro Superlight im Kurztest
Weniger Gramm um jeden Preis

Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

  1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
  2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
  3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

    •  /