Abo
  • Services:

CDU/CSU kritisiert Regierung wegen mangelnder DSL-Versorgung

Nachteilige Wirtschaftsentwicklung durch mangelnde DSL-Versorgung

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion geht die Bundesregierung wegen der schwachen DSL-Versorgung in Deutschland weiter hart an. Der Bundesregierung fehle ein Konzept für eine flächendeckende Breitbandversorgung.

Artikel veröffentlicht am ,

Aktueller Anlass für die Kritik der Opposition ist ein Antwortschreiben der Bundesregierung auf eine Anfrage der Wirtschaftsministerkonferenz der Länder aus dem Dezember 2003. "Die Antwort auf die Frage, inwieweit sie diese Forderung erfüllt hat, offenbart Inkompetenz und fehlendes Engagement der Bundesregierung auf dem Gebiet der Breitbandtechnologie, der wichtigsten Kommunikationsinfrastruktur der Zukunft", kritisiert die Internetbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Martina Krogmann.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

So habe die Bundesregierung "die DSL-Versorgung in Deutschland im internationalen Vergleich hinsichtlich Flächendeckungsgrad, Preisen und Nutzung als mindestens zufrieden stellend" bezeichnet, zitiert Krogmann aus dem Schreiben. Internationale Studien würden aber beweisen, dass Deutschland in Sachen Breitband immer weiter abgehängt werde: "Mit rund sieben Millionen DSL-Anschlüssen liegen wir relativ zur Bevölkerung inzwischen unter dem westeuropäischen Durchschnitt und meilenweit hinter den USA, Japan, Südkorea, Skandinavien und anderen."

Die Situation in Deutschland als "mindestens zufrieden stellend" zu bezeichnen, zeige, dass der Bundesregierung jegliche Sachkompetenz fehlt und die Wichtigkeit des Themas eklatant unterschätzt wird, so Krogmann weiter. "Die Äußerungen sind zudem ein Schlag ins Gesicht von Millionen von Bürgern, die mitunter schon seit Jahren auf einen bezahlbaren Breitbandanschluss warten, aber dauerhaft von der DSL-Versorgung ausgeschlossen sind". Betroffen seien vor allem Menschen in den so genannten OPAL-Gebieten mit Glasfasernetz in den neuen Bundesländern sowie in einigen westdeutschen Städten und Gemeinden. Aber auch Menschen in ländlichen Regionen und Stadtrandgebieten, in denen die maximale Kupferkabelreichweite von 4,5 Kilometern überschritten wird, seien betroffen.

"Diese von DSL-Anschlüssen abgeschnittenen Haushalte und Unternehmen empfinden den momentanen Zustand sicher nicht als 'mindestens zufrieden stellend', sondern als grobe Benachteiligung im Hinblick auf Wirtschaftsentwicklung, Arbeitsplätze und Teilhabe an der Informationsgesellschaft!"

Martina Krogmann fordert vor allem einen echten Wettbewerb bei den Zugangstechnologien und einen Regulierungsrahmen, der neue Technologien fördert. Eine flächendeckende, breitbandige Kommunikationsinfrastruktur ist aus ihrer Sicht eine essenzielle Voraussetzung für Innovation und zukunftsfähige Arbeitsplätze.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

:-) 03. Apr 2005

Tja, das wird ein Geheimnis der Telekom bleiben. Intern benutzen die ja selber...

duhastwohlnixka... 01. Apr 2005

Wenn öffentliche Einrichtungen unbezahlbar werden, oder so unattraktiv sind, daß sie...

:-) 30. Mär 2005

Woher hast du diese Zahl? Die klingt ja mörderisch genau. :-) Endvermittlungsstellen...

MB 30. Mär 2005

Hallöle, hmmmm... welche regierung war eigentlich damals dran, als die neuen...

Apollo 30. Mär 2005

anstelle den hals nicht voll genug zu bekommen hätte die regierung bei der vergabe der...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /