Abo
  • Services:

Neue Zusatz-Maps für Halo 2 - darunter zwei kostenlose

Kostenpflichtiges Multiplayer Expansion Pack kommt Ende Juni 2005 in den Handel

Am 28. Juni 2005 soll ein "Multiplayer Expansion Pack" für Halo 2 mit insgesamt neun zusätzlichen Maps in den Handel kommen. Zudem sollen über Xbox-Live zwei kostenlose Zusatz-Maps für Halo 2 angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Multiplayer Expansion Pack zusätzlich enthalten sind neue Videos auf denen zum einen ein Feldzug durch New Mombasa und zum anderen Interviews mit den Map-Designern, Gefechtsstrategien und Flüge über die neuen Maps zu sehen sind. Wer das Multiplayer-Spiel lieber offline nutzen möchte kann dies via Xbox-System-Link oder im Splitscreen-Modus tun.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

"Containment" spielt in der vereisten Outdoor-Umgebung auf Delta Halo und eignet sich besonders für Fahrzeuggefechte und weitläufige Teammissionen wie Capture the Flag. "Warlock", eine kleine bis mittelgroße Indoor-Arena, wird als Map mit altertümlichen Ruinen beschrieben, die sich für eine Vielzahl von Spielmissionen wie Territories, Slayer oder Team Slayer eignet. "Turf" soll als mittelgroße, asymmetrische Karte, die in Old Mombasa angesiedelt ist, durch enge Straßen, schmale Gassen und stark beschädigte Gebäude führen. Die kleine, symmetrische Map "Sanctuary" soll sich besonders für Capture the Flag, Assault, Territories und Slayer Games eignen.

Xbox Live-Abonnenten dürfen sich schon ab Ende April 2005 zwei der neun neuen Maps kostenlos via Xbox Live herunterladen. Dazu kooperiert Microsoft mit dem Getränkehersteller Mountain Dew, der die Maps "Containment" und "Warlock" präsentiert. Zeitgleich sollen auch die Maps "Sanctuary" und "Turf" zu kleinen Preisen zum Download bereitstehen. Ab Juni 2005 sollen dann auch die restlichen Zusatz-Maps kostenpflichtig zum Download angeboten werden.

Halo 2 ist das bislang meistverkaufte Xbox-Spiel, seit November 2004 gingen weltweit bereits über 6,5 Millionen Exemplare über die Ladentheke. Das Multiplayer Map Pack soll am 28. Juni 2005 zum empfohlenen Verkaufspreis von 19,99 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

ARES 29. Jul 2006

Um deine Frage zu beantworten ob man ins Cockpit eines Shadows kommt, reicht ein klares...

FHC 19. Apr 2005

ein PC Spieler kann ja die genialität von Halo 2 garnicht erkennen :-P

COntrollator 11. Apr 2005

Aber XBox-Live selbst ist ja nicht kostenlos, oder ? Also nix mit Gratis von Microsoft!

Oger 30. Mär 2005

Für Multilpayerkarten bezahlen ? Sowas ist normalerweise gratis! Und wenn sich dann ein...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /