Abo
  • Services:

Doom kommt aufs Handy - anders als zu erwarten

Carmack entdeckt Handy-Spiele und kann Java weiterhin nichts abgewinnen

In seinem Blog auf Armadillo Aerospace erzählt id-Software-Chef und 3D-Grafik-Experte John Carmack von seinen ersten Erfahrungen mit der Entwicklung von Handy-Spielen auf Java-Basis. Da 3D-Echtzeitspiele aufgrund des trägen Java nur bedingt möglich sind, probiert sich Carmack derzeit an einem etwas langsameren Doom fürs Handy mit dem Titel "DoomRPG".

Artikel veröffentlicht am ,

DoomRPG soll eine Art "Bard's Tale meets Doom" darstellen, der Spieler rückt also offenbar in der Ich-Perspektive rundenbasiert auf neue Felder der 3D-Welt vor. Von der Steuerung der Kämpfe und des Spielers durch die 3D-Welt zeigt sich Carmack bereits angetan - und plant eine kommerzielle Verwertung seiner ersten Gehversuche in der Handy-Spieleentwicklung.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Mit dem in dem Bereich erfahrenen Spielestudio Jamdat hat sich der Doom-Chef-Programmierer über die Geschäftsmöglichkeiten im Handy-Markt erkundigt und Fountainhead Entertainment beauftragt, seine Machbarkeits-Demo und die Idee hinter DoomRPG in ein vollwertiges Handy-Spiel umzusetzen. Weitere Spielideen will Carmack bereits hegen, hat dazu aber noch nichts näheres verkündet.

Im Rest des Blog-Eintrags lässt sich Carmack über die Java-Entwicklung auf dem Handy aus, zum einen sei die Handy-Verbindung für Netzwerkspiele zu träge, Java weiterhin zu langsam und die Vorteile von Java würden damit die Nachteile auf dem Handy nicht aufwiegen. Zudem sei auch mit Java eine plattformunabhängige Entwicklung nicht wirklich möglich - jedes Handy-Modell mache andere Probleme und so gibt es bereits vier verschiedene DoomRPG-Ausführung. Für Handy-Spieleentwickler ist das allerdings nichts Neues, eine Lösung scheint derweil nicht in Sicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Tom01 03. Aug 2012

Wenn du so super toll bist, programmier doch einfach mal eine Quake kompatible Engine in...

Handyspieler 03. Jul 2005

Bist Du der Christian, denn ich aus Mannheim kenne? Wenn Du nach Deinem Studium dort für...

Stefan Steinecke 30. Mär 2005

Es ist der Respekt vor Carmack und seinen Dooms und Quakes, die mich dazu bringen, ihm...

Nameless 29. Mär 2005

Hoffentlich wird es erfolgreicher als sein erstes Flugobjekt (Flugzeug kann man das...

sammy 29. Mär 2005

tja, es gibt halt mehr als nur java spiele ;-) http://www.gamebay.co.uk/doom.htm


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /