Abo
  • Services:

1&1: DSL-Flatrate für 6,99 Euro ohne Einschränkungen

Pauschaltarif als neuer Standard für alle Nutzertypen und DSL-Geschwindigkeiten

1&1 kündigt eine "Preisoffensive" an, in deren Rahmen man die Flatrate zum neuen Standard für Telefon- und Internet-Nutzer machen will - DSL vorausgesetzt. Dabei bietet 1&1 einen Internet-Zugang zum Festpreis ab 6,99 Euro im Monat an, unabhängig von der gewählten Anschluss-Geschwindigkeit. Neu ist auch eine optionale "Phone-Flat" für Privatkunden, die 9,99 Euro im Monat kosten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue 1&1 City-Flat zum Preis von 6,99 Euro pro Monat für alle DSL-Geschwindigkeiten ist in 22 deutschen Großstädten verfügbar. In anderen Anschlussbereichen kostet die 1&1 Deutschland-Flat 9,99 Euro monatlich. Beide Tarife sollen ohne Einschränkung nutzbar sein und weder durch Geschwindigkeits-Reduzierungen noch durch Port-Drosselung eingeschränkt werden.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. Novartis Business Services GmbH, Nürnberg

Die Tarife setzen einen DSL-Anschluss bei 1&1 voraus, der zwar auf der DSL-Infrastruktur der Telekom basiert, aber eine Kombination mit einem T-DSL-Anschluss nicht ermöglicht. Wo keine der beiden Flatrates verfügbar ist, bietet 1&1 einen Volumentarif mit 5.000 MByte Freivolumen für 9,99 Euro im Monat.

Sowohl in den Flatrates als auch dem Comfort-Tarif ist ein VoIP-Paket für Internet-Telefonie enthalten. Der Minutenpreis für Orts- und Ferngespräche in das deutsche Festnetz beträgt rund um die Uhr 1 Cent pro Minute, Auslandsgespräche beispielsweise in die USA kosten 1,9 Cent die Minute, Gespräche zu anderen 1&1-Nutzern sind kostenfrei.

Neu ist zudem die "1&1 Phone-Flat", mit der für eine Pauschale von 9,99 Euro im Monat beliebig viele Gespräche in das deutsche Festnetz geführt werden können. Der Tarif ist optional zu allen 1&1-DSL-Tarifen erhältlich. Dabei bietet der Betreiber in Kombination mit der "Fritz!Box Surf & Phone" von AVM Komfortmerkmale wie Weiterleitungen, Parallelgespräche, Sechserkonferenzen, SMS-Versand und Video-Telefonie. Die neuen Komfortmerkmale werden teils durch Softwaredienste und teils hardwareseitig zur Verfügung gestellt. Neukunden erhalten die neue FritzBox Surf & Phone wahlweise als drahtlose WLAN- oder Kabel-Version für 29,90 Euro statt 249,- Euro.

Die neuen Tarife sollen ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

V.A. 01. Jul 2010

Ist ja super ! Hier vergleich jemand Preise von 2005 (laut Beitragsdatum) mit den...

PS 01. Jun 2005

Genau so einen Anruf hab ich heute auch bekommen. In den AGB steht dazu auch...

Iris 06. Apr 2005

Innerhalb Deutschlands nutzen wir dieses Angebot schon seit ca 3 Monaten, wie aber sind...

hirn 02. Apr 2005

Homer 31. Mär 2005

danke


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /