Abo
  • Services:

1&1: DSL-Flatrate für 6,99 Euro ohne Einschränkungen

Pauschaltarif als neuer Standard für alle Nutzertypen und DSL-Geschwindigkeiten

1&1 kündigt eine "Preisoffensive" an, in deren Rahmen man die Flatrate zum neuen Standard für Telefon- und Internet-Nutzer machen will - DSL vorausgesetzt. Dabei bietet 1&1 einen Internet-Zugang zum Festpreis ab 6,99 Euro im Monat an, unabhängig von der gewählten Anschluss-Geschwindigkeit. Neu ist auch eine optionale "Phone-Flat" für Privatkunden, die 9,99 Euro im Monat kosten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue 1&1 City-Flat zum Preis von 6,99 Euro pro Monat für alle DSL-Geschwindigkeiten ist in 22 deutschen Großstädten verfügbar. In anderen Anschlussbereichen kostet die 1&1 Deutschland-Flat 9,99 Euro monatlich. Beide Tarife sollen ohne Einschränkung nutzbar sein und weder durch Geschwindigkeits-Reduzierungen noch durch Port-Drosselung eingeschränkt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Tarife setzen einen DSL-Anschluss bei 1&1 voraus, der zwar auf der DSL-Infrastruktur der Telekom basiert, aber eine Kombination mit einem T-DSL-Anschluss nicht ermöglicht. Wo keine der beiden Flatrates verfügbar ist, bietet 1&1 einen Volumentarif mit 5.000 MByte Freivolumen für 9,99 Euro im Monat.

Sowohl in den Flatrates als auch dem Comfort-Tarif ist ein VoIP-Paket für Internet-Telefonie enthalten. Der Minutenpreis für Orts- und Ferngespräche in das deutsche Festnetz beträgt rund um die Uhr 1 Cent pro Minute, Auslandsgespräche beispielsweise in die USA kosten 1,9 Cent die Minute, Gespräche zu anderen 1&1-Nutzern sind kostenfrei.

Neu ist zudem die "1&1 Phone-Flat", mit der für eine Pauschale von 9,99 Euro im Monat beliebig viele Gespräche in das deutsche Festnetz geführt werden können. Der Tarif ist optional zu allen 1&1-DSL-Tarifen erhältlich. Dabei bietet der Betreiber in Kombination mit der "Fritz!Box Surf & Phone" von AVM Komfortmerkmale wie Weiterleitungen, Parallelgespräche, Sechserkonferenzen, SMS-Versand und Video-Telefonie. Die neuen Komfortmerkmale werden teils durch Softwaredienste und teils hardwareseitig zur Verfügung gestellt. Neukunden erhalten die neue FritzBox Surf & Phone wahlweise als drahtlose WLAN- oder Kabel-Version für 29,90 Euro statt 249,- Euro.

Die neuen Tarife sollen ab sofort erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote

V.A. 01. Jul 2010

Ist ja super ! Hier vergleich jemand Preise von 2005 (laut Beitragsdatum) mit den...

PS 01. Jun 2005

Genau so einen Anruf hab ich heute auch bekommen. In den AGB steht dazu auch...

Iris 06. Apr 2005

Innerhalb Deutschlands nutzen wir dieses Angebot schon seit ca 3 Monaten, wie aber sind...

hirn 02. Apr 2005

Homer 31. Mär 2005

danke


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /