Abo
  • Services:

Autopackage 1.0 will Software-Installation vereinfachen

Einfache Software-Installation unabhängig von der Linux-Distribution

Die alternative Linux-Paket-Verwaltung Autopackage ist jetzt in der Version 1.0 erschienen. Die Software verspricht eine einfache Installation von Zusatz-Software, unabhängig von der verwendeten Linux-Distribution. Mit dem Ansatz will man sowohl Nutzern als auch Entwicklern das Leben erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Autopackage erlaubt es, Pakete zu erstellen, die auf unterschiedlichen Linux-Distributionen genutzt werden können. Dabei unterstützt die Software verschiedene Front-Ends - texbasierte wie auch GUI-Front-Ends - das jeweils beste wird automatisch gewählt. Auch mit unterschiedlichen Sprachen kann die Software umgehen, dies gilt für die zu erstellenden Pakete wie auch für die Autopackage-Werkzeuge selbst.

Stellenmarkt
  1. Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. BWI GmbH, Bonn

Vor allem aber soll Autopackage sicherstellen, dass Abhängigkeiten aufgelöst werden - unabhängig davon, wie eine Software installiert wurde. Autopackage kann so für ausgewählte Software genutzt und parallel mit anderen Installationsmethoden genutzt werden. Auch komplexe Pakete wie mplayer, gaim oder inkscape sollen für Autopackage kein Problem darstellen.

Für Software-Entwickler stellt Autopackage Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sich portable Binär-Pakete erstellen lassen. Dazu zählt auch apbuild, eine Build-Umgebung, die Binär-Pakete erstellt, die auch auf älteren Linux-Distributionen laufen. Autopackes soll Paketmanagement-Systeme wie RPM oder Apt nicht ersetzen, es eignet sich vor allem für Zusatz-Applikationen wie etwa einzelne Desktop-Programme.

Die fertigen Binärpakete lassen sich mit einem Klick installieren. Sollten dabei die Autopackage-Werkzeuge auf dem Ziel-System fehlen, werden diese automatisch heruntergeladen und installiert.

Autopackage 1.0 steht zusammen mit einigen Paketen ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,95€
  2. 185,00€ (Bestpreis + Geschenk!)
  3. 98,00€ (Bestpreis!)
  4. 469,00€

-=spunk=- 29. Mär 2005

100% Zustimmung! Ebenfalls 100% Zustimmung! Klasse Beitrag, die Zukunft wird es zeigen...

Diablo 29. Mär 2005

Software unter Linux via apt-get zu installieren ist um einiges komfortabler bzw...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /