Abo
  • Services:

11,3 Milliarden US-Dollar für SunGard

Investment-Unternehmen kaufen Software-Hersteller für Finanzlösungen

Ein Konsortium von Investment-Firmen hat die Firma SunGard für rund 11,3 Milliarden US-Dollar übernommen. SunGard ist auf integrierte Software- und Prozesslösungen für Finanzdienstleister spezialisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den beteiligten Investment-Unternehmen gehören Silver Lake Partners, Bain Capital, The Blackstone Group, Goldman Sachs Capital Partners, Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P., Providence Equity Partners und die Texas Pacific Group. Sie wollen SunGard für 36,- US-Dollar pro Aktie übernehmen, was insgesamt einem Kaufpreis von rund 11,3 Milliarden US-Dollar entspricht.

Das Board of Directors von SunGard unterstützt die Übernahme, Pläne zur Abspaltung von SunGards "Availability-Services-Geschäft" will man auf Eis legen. Mit dem Abschluss der Transaktion wird im dritten Quartal 2005 gerechnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

E. Wolff 30. Mär 2005

Bei 30 % Barinvestment ist es nicht realistisch, dass die Firma nicht einer massiven...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /