Abo
  • Services:
Anzeige

Slackware künftig ohne GNOME

Volkerding: Paketierung von GNOME macht zu viel Arbeit

Patrick Volkerding hat laut aktuellem Changelog den Linux- und Unix-Dektop GNOME aus seiner Linux-Distribution Slackware gestrichen. Entsprechende Pläne gab es seit geraumer Zeit. Volkerding macht aber klar, dass seine Entscheidung nicht gegen GNOME an sich gerichtet sei.

Es sei nicht Aufgabe von Slackware, jeden Desktop mitzuliefern und GNOME erfordere auch in den stabilen Versionen noch immer viel Nacharbeiten, so Volkerding, der mit seiner Entscheidung zugleich hofft, die Qualität von GNOME positiv beeinflussen zu können. Im Vergleich mit KDE oder XFce mache die Erstellung der GNOME-Pakete relativ viel Arbeit, die Volkerding sich künftig ersparen will.

Anzeige

Allerdings gibt es mittlerweile gute Alternativen für diejenigen, die GNOME mit Slackware verwenden wollen. Volkerding weist vor allem auf die Projekte GSB und GWARE hin, die GNOME für Slackware verfügbar machen, ohne groß in das System einzugreifen. Auch Dropline sei eine Möglichkeit, allerdings würden dabei größere Teile des Systems verändert, unter anderem bringt Dropline ein eigenes X11-System mit.

Im aktuellen Entwicklungszweig "current" hat derweil KDE 3.4 Einzug gehalten und auch die aktuellen Mozilla-Updates sind dort verfügbar.


eye home zur Startseite
Ingomar Wesp 07. Jun 2005

Gruezi! Ohne jetzt einen Flamewar lostreten zu wollen (Geschmaecker sind ja angeblich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  2. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  3. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  4. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  5. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  6. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  7. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  8. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  9. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  10. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: also $286000 pro Tonne ?

    Schläfer | 14:22

  2. Re: Einfach abartig

    tomate.salat.inc | 14:20

  3. Re: gezwungen?

    a user | 14:19

  4. selber Effekt

    TC | 14:18

  5. Re: Zweifle an dem Nutzen solcher Studien

    stiGGG | 14:18


  1. 14:21

  2. 13:25

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:48

  6. 11:20

  7. 10:45

  8. 10:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel