Abo
  • Services:

Aus Discreet wird Autodesk Media and Entertainment

Neuankündigungen für die NAB im April 2005 geplant

Autodesk hat bekannt gegeben, den Unternehmensbereich Discreet in "Autodesk Media and Entertainment" umbenannt, ohne dass sich an der Zielrichtung etwas ändern wird. Der für 3ds max verantwortliche Unternehmensbereich verspricht Neuerungen für die im im April 2005 in Las Vegas stattfindende NAB.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht von Autodesk wird der Unternehmensbereich durch die Umbenennung besser positioniert, um das Geschäft auszubauen und Kunden dabei zu helfen, ihre Ideen umzusetzen und erfolgreich im Wettbewerb zu bestehen. Weiterhin will Autodesk über den Unternehmensteil der Film-, Video-, Spiele-, Medien- und Unterhaltungsbranche innovative Produkte und Dienstleistungen liefern.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die bestehenden Vertriebs-, Support- und Produktentwicklungsteams soll unverändert bleiben. Der Bereich Autodesk Consulting will seine Dienstleistung samt Support jetzt auch auf die Medien- und Unterhaltungsbranche ausweiten. Im April 2005 will Autodesk Media and Entertainment auf der National Association of Broadcasters Convention (NAB) in Las Vegas neue Angebote vorstellen sowie bedeutende Verbesserungen bestehender Produkte und Lösungen zeigen.

"Zu Beginn unserer neuen unternehmensweiten Branding-Anstrengungen im März haben wir es klar gemacht, dass es Autodesk darum geht, Kunden dabei zu helfen, ihre Ideen in die Realität zu verwandeln", erläutert Carl Bass, Chief Operating Officer von Autodesk. "Die Errichtung von Autodesk Media and Entertainment ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir als Unternehmen eine einzige Zielsetzung haben - ganz gleich ob es um Kunden geht, die Gebäude, Infrastrukturen oder Fertigungsprodukte herstellen, oder um solche, die die erstaunlichen Inhalte erstellen, die wir in Film, Fernsehen oder auf den Bildschirmen von Videospielen sehen."

"Die Medien- und Unterhaltungsbranchen befinden sich an einem Wendepunkt Kreativität und Produktivität müssen übereinstimmen. Unsere Kunden erwarten, dass wir Innovation bieten und die komplexesten Produktionsanforderungen erfüllen, vom 4K-Digital-Intermediate-Prozess zur Herstellung von Filmen bis hin zu HD-Programmierung und Spielkonsolen der nächsten Generation", meint Martin Vann, Vice President von Autodesk Media and Entertainment. "Durch die Integration und Vereinheitlichung unserer Marke mit Autodesk sind wir besser positioniert, um diese Sparte noch enger entlang diesem Unternehmen mit einem Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar auszurichten. Autodesk Media and Entertainment wird Autodesk nicht nur eine breitere und strategischere Präsenz bieten, sondern ebenfalls eine bessere Plattform, um dem Wettbewerb in unseren Kernmärkten der Film-, Fernseh-, Spiele- und Designvisualisierung auch weiterhin voraus zu bleiben."

Die Sparte Autodesk Media and Entertainment wird ihren Firmensitz in Montreal, Kanada, haben, wo sich Discreet seit der Übernahme von Discreet Logic durch Autodesk im Jahr 1999 befindet. Autodesk will auch weiterhin seine starke Präsenz in Montreal beibehalten, um von der breiten Basis talentierter und erfahrener Kreativer vor Ort zu profitieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)

HanZ 15. Apr 2005

Frag mich was für 115 euro an einer 3dsmax studentenversion bitte schön teuer sein soll


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /